Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Hotelkette ist zurückhaltend
Hannover Meine Stadt Hannover: Hotelkette ist zurückhaltend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 24.10.2015
Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Die öffentliche Zurückhaltung der Accor-Hotel-Gruppe könnte allerdings auch mit der Börsennotierung des europäischen Hotel-Marktführers zusammenhängen. Laut Börsengesetz sind nur endgültige, etwa durch Verträge besiegelte Entscheidungen zu verkünden, keine Wasserstandsmeldungen - um die Aktienkurse eines Unternehmens nicht künstlich zu beeinflussen.

Branchenkenner halten die Accor-Gruppe als neuen Hotelbetreiber für sehr wahrscheinlich. Die Gruppe sei nicht nur in der Mittelklasse mit den Novotels vertreten, sondern auch im Luxus-Segment mit den Pullmann- und Sofitel-Hotels. Die Stadt hat unter anderem zur Auflage gemacht, dass das Hotel am Friedrichswall mindestens der Vier-Sterne-Kategorie entspricht. Einfluss nehmen kann die Stadt, weil sie Eigentümerin des Grundstücks ist und sie es der neuen Hotel-Eigentümerin, der Intown-Gruppe aus Berlin, in Erbpacht überlassen hat.

In Hannover ist Accor mit inzwischen 15 Hotels vertreten, darunter mit Mercure-Hotels (City) und einem Novotel (List) - ein weiterer Punkt, der für die Gruppe spreche, so Marktkenner.

Hannovers Tourismuschef Hans Nolte: „Das internationale Netzwerk von Accor hätte durchaus Relevanz in der Hotellandschaft der Stadt.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Autofahrer Hannovers sehen rot. Ein bisschen jedenfalls, sofern sie an der Raschplatzhochstraße vorbeifahren. Der Unterbau der nördlichen Zufahrtsrampe der Brücke bekommt derzeit den roten Anstrich, zu dem sich die Verwaltung nach anfänglichem Widerstand gegen eine farbliche Gestaltung der Hochstraße durchgerungen hat.

21.10.2015

Dass Torin (6) lebt und nicht im Mutterleib getötet wurde, verdankt er seinen Eltern. Cord Groß (48), dessen Familie die Buhmann-Schule in Hannover gegründet hat, entschied sich nämlich mit seiner Frau gegen pränatale Tests. Das Paar bekam drei Tage nach Torins Geburt die Diagnose: Torin hat Trisomie 21, das Down-Syndrom.

24.10.2015

Zieht das Novotel mit einem Vier-Sterne-Haus in das Maritim-Gebäude am Friedrichswall? Verhandlungen mit der Accor-Gruppe stehen nach NP-Informationen kurz vor dem Abschluss.

20.10.2015
Anzeige