Navigation:

© Archiv

|
Freizeit

Hannover: Hoffnung fürs Fössebad

Problemfall Fössebad: Abriss und Neubau oder „nur" Grundsanierung? Eine am Montag im Sportausschuss vorgestellte Machbarkeitsstudie durch die Krieger Architekten & Ingenieure GmbH (Velber), die beide Szenarien durchspielte, brachte eines ans Tageslicht: Sanierung oder Neubau fallen deutlich höher aus als bisher angenommen.

Hannover. Und: Der Kultur-und Musikclub „Bei Chez Heinz" im Keller des Fössebades wird, egal bei welcher Variante, Leidtragender bei der Revitalisierung des Bades sein. Die Sanierungsvariante schließt das „Bei Chez Heinz" nämlich mit ein, das heißt, der Club müsste während dieser Zeit umsiedeln. Bei einem Neubau bliebe aktuell gar kein Platz mehr an angestammter Stelle.

Erste politische Äußerungen, getroffen im Ausschuss und informell nach Ende der Sitzung, lassen darauf schließen, dass die Politik einen Neubau mit 50 Meter-Wettkampfbahn ohne Sauna favorisiert. Laut der Studie müsste die Stadt dafür rund 23 Millionen Euro ausgeben. Warum diese Variante? Weil es in Hannover bislang nur ein 50-Meter-Becken gibt und sie unter den vier vorgestellten Möglichkeiten die wirtschaftlichste ist, so die Meinung der Politiker.

Nach der politischen Sommerpause will die Stadt dann ihren Favoriten vorstellen. Sportdezernentin Konstanze Beckedorf: „Die Stadt tendiert Richtung wirtschaftlichste Lösung, denn das war unser Auftrag." Über die Finanzierungsmöglichkeiten wolle sie sich bis dahin mit dem Stadtkämmerer austauschen. Zum „Chez Heinz" sagte die Dezernentin: „Sollte es einen Neubau geben, gibt es von der Stadt auch einen Vorschlag für den Musik-und Kulturclub."

„Bei Chez Heinz"-Chef Jürgen Grambeck, am Nachmittag Zuhörer im Ausschuss, sagte auf Anfrage der NP: „Wir sehen uns als Teil der Stadtgesellschaft, der sich einbringen möchte. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass allen am Chez Heinz etwas liegt, egal welcher politischen Colour. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass Stadt und wir eine für den Club gute Lösung finden."


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok