Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Höhere Strafen für Attacken gegen Polizisten gefordert
Hannover Meine Stadt Hannover: Höhere Strafen für Attacken gegen Polizisten gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 06.05.2010
Wie hier in Oldenburg trainieren Polizisten die Abwehr von Angreifern Quelle: dpa
Anzeige

Insbesondere Attacken mit Steinen und Stöcken bei Demonstrationen müssten strenger bestraft werden.

Ohnehin habe in der Gesellschaft der Respekt vor der Polizei abgenommen. „Milde Strafen sind ein zu leises Warnsignal an potenzielle Täter.“ Die ZPD Hannover ist verantwortlich für die niedersächsische Bereitschaftspolizei zu der auch die Hundertschaften zählen. Diese werden unter anderem bei Demonstrationen und Fußballspielen eingesetzt.

„Die Zahl der Einsätze nimmt deutlich zu“, sagte der neue Leiter der Bereitschaftspolizei, Bernd Wiesendorf. Alleine im vergangenen Jahr seien Spezialkräfte zu 140 Fußballspielen und 124 Demonstrationen ausgerückt. In diesem Jahr sei im Vorfeld des Castortransportes im Herbst mit noch mehr Einsätzen zu rechen. Dabei schieben einige Führungskräfte der Bereitschaftspolizei einen enormen Berg an Überstunden vor sich her.

Nachwuchssorgen hat die ZPD laut Grahl nicht. Auch der Anteil von Frauen und Polizisten mit Migrationshintergrund sei ansteigend. Im Vorjahr hatten rund zwölf Prozent der Absolventen der Polizeiakademie ausländische Wurzeln.

Die in den Hundertschaften eingesetzten Polizisten kommen in der Regel direkt nach ihrer Ausbildung in die Hundertschaften und bleiben dort ein bis zwei Jahre, ehe sie zu den Polizeidienststellen wechseln. Zuletzt hatten zwei Hundertschaften am 1. Mai den Einsatz in Berlin unterstützt. Dabei war ein Beamter leicht verletzt worden. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flugblätter sollen polnische Lastwagenfahrer auf der vielbefahrenen Ost-West-Autobahn 2 für eine umsichtigere Fahrweise sensibilisieren.

06.05.2010

Shoppen in Laatzen soll sich bald auch für Hildesheimer oder Peiner lohnen. 23.000 Quadratmeter Fläche für den Einzelhandel entstehen neu.

05.05.2010

Sporteinheit statt Hausaufgaben hieß es am Mittwoch für gut 1800 Schüler der KGS Sehnde. Bei einem Sponsorenlauf haben sie gemeinsam mit ihren Lehrern Geld für ein Selbstlernzentrum gesammelt.

05.05.2010
Anzeige