Navigation:
Gehen Voran: Die Gleisarbeiten in der Kurt-Schumacher-Straße, zwischen Goseriede und Odeonstraße.

Mit Dach sehr elegant: Neuer Hochbahnsteig an der Rosenstraße.
 © Heusel

Nahverkehr

Hannover: Hochbahnsteig Rosenstraße fast fertig

Fahrgäste der Üstra werden am neuen Hochbahnsteig Rosenstraße gegenüber der Ernst-August-Galerie nicht nur trocken auf die Bahn warten. Sie werden auch ganz schön elegant trocken auf die Bahn warten.

Hannover.  Fahrgäste der Üstra werden am neuen Hochbahnsteig Rosenstraße gegenüber der Ernst-August-Galerie nicht nur trocken auf die Bahn warten. Sie werden auch ganz schön elegant trocken auf die Bahn warten. Eine Firma ist derzeit damit beschäftigt, das futuristrisch anmutende Stahldach über dem Bahnsteig zu montieren, der am 18. September in Betrieb gehen soll.

Gestaltet wurde er nach dem Entwurf des hannoverschen Architekten Bernd Müller. Er setzte sich in einem Architektenwettbewerb durch, den die für den Umbau der D-Linie zuständige Infra ausgelobt hatte. Für die Hochbahnsteige am Raschplatz sowie am Steintor bekam der Architekt Gerhard Bünemann den Zuschlag, der sein Büro ebenfalls in Hannover hat. „Diese beiden Hochbahnsteige werden sehr ähnlich sein“, verkündet Jürgen Wendt, der bei der Infra für die D-Linien-Baustelle zuständig ist.

Am Raschplatz ist der Hochbahnsteig selbst schon so gut wie fertig, auch die tragende Stahlkonstruktion wurde bereits installiert. Er soll ebenfalls im September in Betrieb gehen, wenn der neue Streckenabschnitt in Betrieb gehen wird, der nicht mehr zum Aegidientorplatz, sondern hinter den Hauptbahnhof führen wird.

Für den Hochbahnsteig am Steintor hat allerdings erst die konkrete Planung begonnen. Er wird in diesem Jahr nicht mehr fertiggestellt.

Sichtbar voran gehen jedoch die Gleisarbeiten in der Kurt-Schumacher-Straße, zwischen Goseriede und Odeonstraße. Schon ab Montag soll der Autoverkehr über die Gleise rollen. Dann beginnt die Infra mit dem Umbau der daneben liegenden Bereiche der Fahrbahn.

Von C. Bohnenkamp


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok