Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Harley Davidson feiert Geburtstag
Hannover Meine Stadt Hannover: Harley Davidson feiert Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.07.2018
Dreifaches Jubiläum: Harley-Davidson-Fans bei der Ausfahrt in Richtung Innenstadt. Quelle: Wilde
Anzeige
Hannover

Motorenknattern, Benzingeruch, schwarze Lederwesten und Rockmusik: Die Treffen der Harley-Davidson-Fahrer sind immer ein einzigartiges Ereignis, doch am Samstag gab es für die Biker gleich mehrere Gründe zum Feiern. 35 Jahre Harley-Davidson Hannover, 25 Jahre Hannover Chapter der Harley Owners Group und ganze 115 Jahre Harley-Davidson. Zu diesem besonderen Anlass ließen es sich die 3000 stolzen Motorradfahrer deshalb auch nicht nehmen, aus ganz Deutschland anzureisen. Das ganze Wochenende lang wurde auf dem 4000 Quadratmeter großen Außengelände der EilersWerke in Hannover-Ledeburg alles geboten, was das Rocker-Herz begehrt. Von kostenlosen Probefahrten, Harley-Davidson-Fanartikeln und technischem Zubehör, über Bier und Bratwurst, bis hin zu Live-Musik und einem Rolling Barber, der den Bikern auch noch in letzter Sekunde Haare und Bart richtete.

Und nicht nur das: Wer wollte, konnte auch gleich eine neue Maschine kaufen: "Der Höhepunkt unseres Angebots sind die Jubiläumsmodelle, von denen weltweit nur 1500 und in Deutschland nur etwa 50 Stück existieren. Richtige Sammlerstücke mit einer ganz besonderen Lackierung und Jubiläumslogo", erzählt Matthias Meier (48), Geschäftsführer von Harley-Davidson Hannover. Bei den Treffen gehe es ihm aber nicht um Profit, sondern das Erlebnis: "Es ist wie ein großes Familientreffen. Gleichzeitig möchten wir das Event aber auch nutzen, um auf unsere Charity-Projekte aufmerksam zu machen." Zu den Projekten, die die hannoverschen Harley-Fahrer mit Zeit und Geld unterstützen, zählen unter anderem der Arbeiter-Samariter-Bund und das Kinder- und Jugendhaus Amthor.

Die große Demonstrationsfahrt am Sonnabend - bei der sich über 100 Motorräder gemeinsam in Richtung Innenstadt aufmachten - bereitete den Bikern deshalb auch besonders viel Freude. Denn sie führte Fahrer und Schaulustige auf den Georgsplatz, wo die Informationsstände ihrer Hilfsprojekte bereits auf sie warteten.

Von Mareike Sophie Drünkler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige