Navigation:
WIEDER BAUSTELLE: Der vor nicht einmal anderthalb Jahren angelegte Goseriede-Platz. Die Stadtwerke erneuern dort Leitungen. Geplant war das nicht. Bis spätestens Ende November sollen die Hauptarbeiten abgeschlossen werden.Foto: Treblin

© Nigel Treblin

|
Bau

Hannover: Goseriede wieder aufgerissen

Nicht einmal anderthalb Jahre ist es her, dass Oberbürgermeister Stefan Schostok feierlich den neu gestalteten Platz an der Goseriede eröffnet hat. Dennoch klaffen seit einigen Wochen wieder große Löcher im Pflaster. Die Stadtwerke lassen dort Stromleitungen erneuern. Geplant war das nicht.

Hannover. „Manchmal steckt der Teufel im Detail“, sagt Stadtwerke-Sprecherin Bianca Bartels. Eigentlich sollte an der Goseriede nur die Schaltanlage einer sogenannten Ortsnetzstation erneuert werden, die dazu dient, den Strom an die Haushalte und kleinere Stromkästen zu verteilen oder den Strom auf Niederspannung umzuwandeln. Die Sanierung von Leitungen war nicht vorgesehen.

Dann jedoch stellte sich heraus, dass auch diese komplett erneuert werden müssen. „Als der Goseriedeplatz umgestaltet worden ist, ließen sich diese Arbeiten noch nicht vorhersehen. Sonst hätten wir das natürlich miteinander verbunden, um zum einen Mehrkosten zu vermeiden, aber natürlich auch die Belastungen für die Anwohner“, sagt Bartels. Die für Anlieger störenden Hauptarbeiten sollen laut Stadtwerken bis spätestens Ende November abgeschlossen werden. Danach seien nur noch kleinere Restarbeiten nötig, so Bartels. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme kalkuliert der Energieversorger mit 150 000 Euro.

Nicht das erste Mal, dass an der Goseriede etwas nicht so lief wie geplant. Auf dem neuen, breiteren Bürgersteig vor der Kestnergesellschaft hatte die Stadt zunächst keine Bäume vorgesehen. Vermutlich kam der Verwaltung die Fläche dann doch ein bisschen weit und leer vor. Rund ein Jahr später ließ sie das Pflaster wieder aufreißen, pflanzte drei Bäume ein und montierte einige Fahrradständer.

Lange Zeit wurde der neue Platz auch illegal zum Parken missbraucht. Knöllchen halfen dagegen kaum. Erst, als die Verwaltung zahlreiche Poller aufstellen ließ, bekam sie das Problem mit dem Wildparken in den Griff.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok