Navigation:

© dpa

Hannover: Gewerkschaft droht mit Streik im Nahverkehr

Wird im öffentlichen Nahverkehr in Hannover bald wieder gestreikt?

Hannover. Im Tarifstreit im öffentlichen Nahverkehr Niedersachsens hat die Gewerkschaft Verdi den kommunalen Arbeitgebern Verweigerungshaltung vorgeworfen. Dies provoziere weitere Streiks in den kommenden Wochen, warnte die Gewerkschaft am Dienstag. Die kommunalen Arbeitgeber hätten zum Auftakt der Verhandlungen Ende August weitere Gespräche über die Wiedereinführung eines Weihnachtsgeldes in Höhe eines Monatslohns einseitig abgelehnt. Nach Warnstreiks Anfang Oktober habe es nur informelle Gespräche gegeben, aber die „Blockadehaltung wurde nicht aufgegeben“. Verdi betonte, die Gewerkschaft sei bereit, die Verhandlungen wiederaufzunehmen.

Vor gut einem Monat fuhren in Göttingen und in Braunschweig für einen Tag keine Busse oder Straßenbahnen, weil mehr als 500 Mitarbeiter vorübergehend die Arbeit niedergelegt hatten. In Hannover fielen an dem Tag mehrere Üstra-Linien aus, weil Mitarbeiter in den Warnstreik getreten waren.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok