Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Gefälschte Haftbefehle schocken Senioren
Hannover Meine Stadt Hannover: Gefälschte Haftbefehle schocken Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.08.2017
Anzeige
Hannover

Betrüger am Werk – in ganz großem Stil! Ihr Mann war vor zwei Tagen gestorben, da erhielt seine Witwe einen angeblich gegen ihn verhängten Haftbefehl. Er sollte 18 600 Euro überweisen. Falls das Geld nicht binnen einer Woche einginge, müsse er sich in der Justizvollzugsanstalt Tegel stellen. Ihm drohten dann 620 Tage Haft.

Wegen des Todes ihres Mannes wandte sich die Frau sofort an die Polizei. Ein Blick auf das angeblich amtliche Schreiben der Staatsanwaltschaft Berlin reichte den Beamten, um es als Fälschung zu entlarven. Von einem früheren Betrugsversuch mit ähnlicher Masche war rechts oben im Briefkopf der Hinweis Frankfurt übrig geblieben. Denn zunächst hatten die Täter Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Frankfurt verschickt.

Ihre Masche ist dubios. Die Adressaten werden aufgefordert, ein Drittel der „offenen Geldstrafe“ sofort zu begleichen und sich bei einem Sachbearbeiter unter einer Berliner Nummer telefonisch zu melden. Ein Hinweis zu Kontodaten fehlt allerdings, und der Anruf läuft ins Leere. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter auf diese Weise an die Telefonnummern  kommen wollen, um sie bei weiteren Straftaten nutzen zu können.

Allein bei der Polizeidirektion Hannover sind inzwischen 14 Strafanzeigen gegen unbekannt eingegangen. Der angebliche Haftbefehl soll offenbar ausschließlich Senioren Angst einjagen, die Angeschriebenen sind 75 Jahre und älter.
Oberstaatsanwalt Thomas Klinge rät jedem Betroffenen, sich an die Polizei zu wenden: „Der Hinweis kann von Bedeutung sein.“ Noch sei nicht klar, wie die Täter an die Adressen kamen. Der wichtigste Tipp des Juristen: „Ganz ruhig bleiben!“ Der Haftbefehl sei eine Fälschung.

von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige