Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gebühren für Märkte sollen in Hannover teils kräftig steigen
Hannover Meine Stadt Gebühren für Märkte sollen in Hannover teils kräftig steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.11.2018
WIRD TEURER: Die Stadt Hannover will höhere Gebühren von Marktbeschickern erheben. Quelle: Foto: Heusel
Hannover

Die Wochen-, Bauern- und Weihnachtsmärkte sind für die Stadtkasse Hannovers kein Segen: In den vergangenen Jahren stand am Ende immer ein Verlust von etwa 150 000 Euro, so dass jetzt ein Verlustvortrag fürs nächste Haushaltsjahr von 786 500 Euro ansteht. Daher hat die Stadt vorgeschlagen, die Gebühren zu erhöhen – der Wirtschaftsausschuss des Rats stimmte dem am Freitag bei einer Gegenstimme zu.

Demnach sollen die Gebühren für die Marktbeschicker für den anstehenden „Kalkulationszeitraum“ 2019 bis 2021 für die Wochenmärkte im Schnitt um 4,14 Prozent, für Bauernmärkte um 9,52 Prozent erhöht werden. Die Erhöhung für die „Tageszahler“ soll jeweils höher ausfallen, weil der Zeitaufwand für die Marktmeister neu bewertet wurde. Jahrmarktbeschicker müssen mit einer Erhöhung um 7,24 Prozent rechnen. Die Gebühren für Weihnachtsmarkt-Beschicker sollen um 14,65 Prozent für Getränke-Verkäufer sowie 18,30 Prozent für Speisenanbieter steigen, für den Rest um 2,57 Prozent.

Damit soll das Defizit bekämpft werden. Alle in den vergangenen Jahren von der Verwaltung ergriffenen Maßnahmen reichten – so die Erkenntnis der Verwaltung – nicht aus, um ein ausgeglichenes Budget zu erwirtschaften. Nur im laufenden Jahr werde das Minus um fast 45 Prozent geringer ausfallen, weil Marktmeisterstellen nicht besetzt worden waren. Man sieht keine Sparmöglichkeiten mehr, auch habe man die Zahl der Wochenmarkthändler nicht steigern können.

Durch damit erwartete Mehreinnahmen von etwa 350 000 Euro je Jahr gegenüber 2018 soll der gesamte Verlust bis in drei Jahren auf Null gebracht werden.

Ein Antrag der AfD, nur den Weihnachtsmarkt zu verteuern, wurde abgelehnt.

Von Ralph Hübner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von „Toben in den Gängen“ bis zu Sachbeschädigung: Die Stadt kritisiert das Verhalten von Sportvereinen in der Winter-Hallenrunde und droht dem veranstaltendem Niedersächsischen Fußballverband mit dem Ende der Jugend-Pokalspiele. Der hat ein Einsehen.

13.11.2018

Die Mehrheit des Wirtschaftsausschusses des Stadtrats Hannover will, dass die Stadt mehr Grundstücke kauft. Die Oppositin sagt: Gut, aber es muss noch mehr Geld dafür da sein!

09.11.2018

Bei dem Opfer eines Messerangriffs am Steintor handelt es sich um einen 22-Jährigen. Die Polizei sucht nach einem 40-jährigen Tatverdächtigen.

09.11.2018