Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Ganz schön bunt auf den Schienen
Hannover Meine Stadt Hannover: Ganz schön bunt auf den Schienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.05.2013
HINGUCKER: Bürgermeister Bernd Strauch (links) und Üstra-Vorstandschef André Neiß erfreuen sich an der farbenfrohen Werbung für die Fête de la Musique. Quelle: Michael Joos
Anzeige
Hannover

„Der Nahverkehr ist schnell und kommt überallhin“, sagt Bürgermeister Bernd Strauch, der am Montag zusammen mit dem Üstra-Vorstandsvorsitzenden André Neiß den Zug auf den Weg schickte.

Das Motiv stellt Details aus dem diesjährigen Festplakat dar. Entworfen hat es der hannoversche Künstler Sebastian Peetz. „Die ganze Musikgeschichte ist darauf abgebildet, von plätscherndem Wasser bis zum Elektrobeat“, erklärt Peetz. Das Motiv sei vielschichtig wie die Veranstaltung, für die der Zug wirbt. „Die warmen Töne sollen gute Laune verbreiten“, so der Künstler. 30 Förderer der Fête de la Musique haben die Beklebung realisiert.

Seit 1982 hat sich das Fest der Musik zu einem globalen Ereignis entwickelt und wird weltweit in 340 Städten gefeiert. In Hannover steht es indiesem Jahr ganz im Zeichen des 100-jährigen Rathausjubiläums. cr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei junge Elefantenbullen aus Hannover ziehen im Mai in den Zoo nach Osnabrück um. Außerdem soll ein ausgewachsener Bulle aus Spanien demnächst eine neue Heimat in Osnabrück erhalten. 

29.04.2013

Arthur Lechtchyner lebt in einer heilen Welt. „Wir kennen nur Friede, Freude, Eierkuchen“, sagt der 18-Jährige. Das wurmt ihn. Denn er weiß, dass es anderen anders geht.

01.05.2013

Links und rechts der A7 könnten zwischen Anschlussstelle Berkhof und Dreieck Hannover-Süd zahlreiche Windräder und Solaranlagen entstehen. Die Region Hannover wertet gerade ein Gutachten über die sogenannte „Energieallee“ aus.

01.05.2013
Anzeige