Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Fußgänger in Lebensgefahr
Hannover Meine Stadt Hannover: Fußgänger in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 07.02.2010
Die Fronstscheibe ist zersplittert: Dieser Renault erfasste den Fußgänger. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige

Der Mann wollte in Höhe der Riepestraße die Hildesheimer Straße überqueren. Trotz roter Ampel lief er auf die Straße. Ein Renaultfahrer (58) konnte nicht mehr bremsen, sein Auto erfasste den Mann und schleuderte ihn auf den Asphalt.

Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Hildesheimer Straße musste stadtauswärts gesperrt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem beispiellosen Schuldeingeständnis hat die katholische Kirche in Hannover auf den Missbrauchsskandal durch Geistliche reagiert.

07.02.2010

Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst kommt es in Niedersachsen an diesem Montag zu Warnstreiks, von denen der Nahverkehr, Kindergärten, Krankenhäuser und die Verwaltung betroffen sind.

07.02.2010

Professor Andor Izsák, geistiger Vater und Initiator des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik, ist nicht mehr Vorsitzender der Siegmund-Seligmann-Stiftung. Wissenschaftsminister Lutz Stratmann hat ihn auf diesem Posten abgelöst.

06.02.2010
Anzeige