Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Freie Fahrt für Jugendliche?
Hannover Meine Stadt Hannover: Freie Fahrt für Jugendliche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.04.2016
BALD KOSTENLOS? Die SPD in der Region debattiert, wie Bus und Bahn für Jugendliche kostenlos werden könnten. Quelle: sp / Sielski
Anzeige
Hannover

„Ich unterstütze das“, sagte der SPD-Regionsvorsitzende Matthias Miersch am Donnerstag am Rande eines Juso-Kongresses im Freizeitheim Linden. Dort signalisierte auch Regionspräsident Hauke Jagau öffentlich Zustimmung. „Das Problem ist erkannt.“ Noch müssten allerdings finanzielle Fragen geklärt werden: „Wir müssen mit dem Land ins Gespräch gehen.“ An dem Thema müsse gemeinsam gearbeitet werden.

Was es kosten würde, wenn Schüler und Auszubildende für Fahrten mit Üstra, Regio-Bus und den Bahngesellschaften in der Region Hannover gar nichts mehr bezahlen müssten, blieb gestern noch unklar. Tolga Otkun, Sprecher des Großraum-Verkehrs Hannover (GVH), betonte, dass die Kosten den Verkehrsunternehmen erstattet werden müssten.

Otkun sagte, schon jetzt zahle die Region 25 Millionen Euro im Jahr für die Fahrkarten für Schüler bis zur zehnten Klasse. Die bekommen kostenlos die sogenannte Schulcard, wenn sie es weiter als zwei Kilometer zur Schule haben. Ältere Schüler, oder Schüler mit einem kürzeren Weg, können eine Sparcard Schüler kaufen - ab 28,30 Euro im Monat. Auch das Land bezuschusst Schülerfahrten im ÖPNV.

Wenn der Geltungsbereich der Karten auf die komplette Region ausgedehnt werde und jeder Jugendliche eine bekomme, werde das teurer, so Otkun mit Blick auf die 25 Millionen Euro: „Das ist eine ganz andere Kalkulation.“ Der Juso-Vorsitzende Adis Ahmetovic betonte, kostenloser ÖPNV für Jugendliche werde den Zusammenhalt der Region fördern. Die Karte sei eine zentrale Forderung der Jusos für den Wahlkampf der SPD. Ahmetovic: „Es gibt noch das ganze spätere Leben die Möglichkeit, Geld für Fahrkarten auszugeben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige