Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Flucht endet mit Festnahme
Hannover Meine Stadt Hannover: Flucht endet mit Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.08.2018
Hannover

Der 34-jährige Fahrer, der sich zuvor einer Verkehrskontrolle entzogen hat, befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Ersten Informationen zufolge war der mit den drei Männern besetzte Toyota am Freitagabend auf der Marienstraße (Südstadt) in westliche Richtung unterwegs gewesen. Als der Wagen in Höhe der Walter-Gieseking-Straße gegen 21:35 Uhr für eine Verkehrskontrolle angehalten werden sollte, ignorierte der 34-jährige Lenker das Anhaltesignal der TOP-Anlage mit dem Schriftzug „STOPP POLIZEI“, beschleunigte den Pkw und flüchtete in Richtung Norden. Im weiteren Verlauf überfuhr er im Bereich Marienstraße, Berliner Allee, Lavesstraße, Schiffgraben und Königsstraße mehrere rote Ampeln und gefährdete in diesem Zusammenhang auch andere Verkehrsteilnehmer. Nachdem der 34-Jährige mit dem Toyota über die Königstraße und Augustenstraße schließlich entgegen der Einbahnstraßenregelung in die Rundestraße gefahren war, konnte er gestoppt werden. Alle drei Insassen wurden festgenommen.

Im Rahmen der sich anschließenden Überprüfungen stellten die Beamten im Toyota mehrere hundert Zigarettenschachtel, vermutlich Diebesgut, und mutmaßliches Aufbruchswerkzeug sicher. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Während der 38- und der 30-Jährige nach ihrer Vorführung wieder entlassen wurden, befindet sich der 34-Jährige, gegen den nicht nur wegen Verdachts des Diebstahls, sondern insbesondere wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt wird, in einer Justizvollzugsanstalt.

ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!