Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Feuerwehr rettet 220-Kilo-Frau – hier Bilder
Hannover Meine Stadt Hannover: Feuerwehr rettet 220-Kilo-Frau – hier Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 23.08.2010
Am Kran: Die Feuerwehr brachte eine 220-Kilo-Frau aus einer Wohnung in Mittelfeld. Quelle: Dröse
Anzeige

Hannover. Die 220 Kilogramm schwere Frau musste ins Krankenhaus, weil sie eine innere Erkrankung hatte. In einer Schleifkorbtrage wurde die Frau von den Einsatzkräften zum Fenster ihrer Wohnung im zweiten Stock gebracht, dort in einen Rettungskorb gesetzt. Am 60-Tonnen-Kran wurde sie herabgelassen, dann mit einem Großraumrettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Ihr Ehemann hatte die Feuerwehr gerufen.

Die Krankenkasse zahlt solche Einsätze nicht, sagt ein Feuerwehrwehrsprecher. Allerdings braucht die Frau trotzdem keine Rechnung zu erwarten – die Feuerwehr Hannover drückt ein Auge zu.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2010 könnte ein Rekordjahr für den Störchennachwuchs in Niedersachsen werden. Wetter- und Nahrungsbedingungen sind für die Vögel bisher optimal gewesen.

23.08.2010

Die Zahl der Firmen-Pleiten in Niedersachsen ist im ersten Halbjahr 2010 leicht zurückgegangen - im Gegensatz zu den Verbraucherinsolvenzen, die kräftig gestiegen sind.

23.08.2010

Im Totschlags-Prozess gegen eine Krebsärztin aus Hannover hat die Medizinerin ihre alternativen Therapiemethoden verteidigt. So behandelte sie einen Patienten nach der Entfernung eines Darmkrebstumors mit einer Misteltherapie, die von vielen Schulmedizinern kritisch beurteilt und allenfalls ergänzend verordnet wird.

23.08.2010
Anzeige