Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Falsche Polizisten gehen leer aus
Hannover Meine Stadt Hannover: Falsche Polizisten gehen leer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 15.09.2015
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Montagmittag hatte die Dame zunächst einen Anruf eines Unbekannten erhalten, der vorgab, Polizeibeamter zu sein. Während des Telefonats, in dem der Mann unter anderem konkret nach im Haushalt vorhandenen Goldbarren und Geld gefragt hatte, klingelte es an der Tür der Frau.

Vor ihr stand ein etwa 40-Jähriger, der sich ebenfalls als Polizeibeamter ausgab. Der Mann erzählte ihr, dass drei Einbrecher festgenommen worden seien und auch die 80-Jährige Opfer eines Einbruchs geworden sei. Auf Verlangen der Dame zeigte ihr der Unbekannte einen blauen Ausweis in Scheckkartengröße vor.

Da ihr der Ausweis und auch die erneute Frage nach Schmuck und Bargeld seltsam vorkamen, verwehrte sie dem Mann den Zutritt zu ihrem Wohnhaus. Er entfernte sich daraufhin in unbekannte Richtung.

Der falsche Polizist ist zirka 1,75 Meter groß, schlank, spricht hochdeutsch und hat ein rundes Gesicht sowie ein europäisches Aussehen. Zur Tatzeit trug er eine blau-graue Windjacke und ein blau-graues Basecap. Hinweise zu den Tätern nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige