Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Duo raubt 33-Jährigem das Mobiltelefon
Hannover Meine Stadt Hannover: Duo raubt 33-Jährigem das Mobiltelefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 17.03.2017
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Hinweise von Zeugen haben am Freitag zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen und zum Auffinden der Beute geführt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war das 33-jährige Opfer gegen 22:45 Uhr an der Haltenhoffstraße unterwegs, als es von den zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Beide baten den Mann unter einem Vorwand um die Aushändigung seines Handys. Nachdem er dieses übergeben hatte, zog der 17-Jährige ein Messer und bedrohte ihn damit. Anschließend flüchteten die Jugendlichen mit der Beute in unterschiedliche Richtungen.

Durch Zeugenhinweise gelang es den Fahndern heute, die 15 und 17 Jahre alten Verdächtigen zu ermitteln. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover wurde die Durchsuchung der beiden Wohnungen der Täter in den Stadtteilen Stöcken und Herrenhausen durch das Amtsgericht Hannover angeordnet. Bei einer konnte der 15-jährige Mittäter gegen 11 Uhr vorläufig festgenommen werden. Im Zuge der Durchsuchung der zweiten Wohnung ergaben sich Hinweise auf den Aufenthaltsort des 17-jährigen Räubers. Ermittler konnten ihn gegen 13 Uhr in einer Hannoverschen Schule vorläufig festnehmen. Bei ihm fanden sie das Messer und das Handy des Opfers.

Das Duo wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover aufgrund fehlender Haftgründe am Nachmittag wieder entlassen. Beide werden sich demnächst wegen schweren Raubes verantworten müssen.

Die Polizei sucht weiter nach Zeugen des Vorfalls: 0511-109 3920.

Von ots

Zwischen Nazivorwürfen und Religionskrieg: Türken in Deutschland beobachten derzeit, wie ihr Präsident viele Brücken einreißt. Wie sie damit umgehen, was die große und oft kritisch beäugte Bewegung Millî Görüş dazu sagt – eins der Themen bei der zentralen Veranstaltung der Internationalen Woche gegen Rassismus in Hannover.

17.03.2017

Knapp eineinhalb Jahre nach dem Terroralarm beim Länderspiel in der HDI-Arena hat die Bundesanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt. Der einzige namentlich Verdächtige sitzt bereits in Haft.

17.03.2017

Mehrere Anläufe hat der Jazz Club gebraucht, jetzt hat es endlich geklappt: Klaus Doldinger, erfolgreichster deutscher Jazzmusiker und Komponist etwa von der Tatort-Melodie, tritt beim Jubiläums-Festival des Jazz Clubs auf. Vorher soll sich der dann 81-Jährige noch ins Goldene Buch der Stadt Hannover eintragen.

17.03.2017
Anzeige