Navigation:
Entwarnung

Hannover: Doch keine Bomben in Vinnhorst

An zwei Verdachtspunkten in Hannover-Vinnhorst wurden mehrere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet. Am Montag gab der Kampfmittelbeseitigungsdienst Entwarnung.

Hannover. Um 16:40 Uhr meldeten die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen (KBD), dass im Zuge der umfangreichen baulichen und technischen Erkundungsmaßnahmen ein Anfangsverdacht auf Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg an zwei Verdachtspunkten in Vinnhorst nicht bestätigt werden konnte.

Damit bleibt den Bürgerinnen und Bürgern in Hannover und Langenhagen eine weitere Kampfmittelbeseitigungsmaßnahme am 23.08.2015 erspart.

„Ich bin erleichtert, dass die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes in guter Zusammenarbeit und mit hoher Professionalität für die Bevölkerung in Hannover und Langenhagen an dieser Stelle eine Gefährdung durch Kampfmittel ausschließen konnten“, betonte Feuerwehrchef Claus Lange.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok