Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Die größten Baustellen des Sommers
Hannover Meine Stadt Hannover: Die größten Baustellen des Sommers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 16.03.2017
Rund um die Brücke an der Hildesheimer Straße wird es im Sommer nervig.  Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

 Andreas Bode, Leiter des Fachbereichs Tiefbau, machte am Donnerstag bei der Vorstellung der 40 wichtigsten Bauprojekte deutlich: „Unser Ziel ist es, das Ganze mit möglichst wenig Behinderungen hinzubekommen. Aber ganz ohne Staus schaffen wir es nicht.“ Um die Staugefahr zu reduzieren, werden Arbeiten an neuralgischen Punkten in die Sommerferien gelegt.

Hier brauchen Autofahrer besonders starke Nerven: Im Bereich Am Pferdeturm werden ab Juni die Stadtbahngleise erneuert. Vom Schnellweg kann man in dieser Zeit nur beschränkt nach Kleefeld fahren. Baustellenkoordinator Paul Babel: „Stadtbahnfahrer sind in diesem Jahr wirklich gebeutelt.“ Der Südschnellweg bleibt auch in diesem Jahr ein Sorgenkind. Zum einen wird der Asphalt auf der gesamten Länge erneuert, zum anderen müssen die maroden Brücken weiter verstärkt werden. Gleich an mehreren Punkten wird 2017 in Kirchrode gebuddelt: So wird etwa die Brabeckstraße komplett erneuert und auch der Großer Hillen wird umgebaut. Parallel dazu gibt es Gleisbauarbeiten in der Tiergartenstraße.

Mehr Infos in der Freitagausgabe der NP!

Von Britta Lüers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laub, Vogel-und Fischkot haben den Vierthaler Teich verdreckt – den dicken Schlamm auf dem Boden saugt die Stadt jetzt ab. Das kostet: rund 360 000 Euro. Auch den Maschteich hat die Stadt schon entschlammt. Etwa 35 000 Badewannen voll Schlamm haben Pumpen dort aus dem Teich hinter dem Neuen Rathaus geholt.

19.03.2017

Der Marstall-Bau der Strabag hat einen weiteren neuen Mieter. In das Gebäude wird das private Medieninstitut SAE einziehen, das Lehrveranstaltungen nicht nur zur Musik- und Filmproduktion, sondern auch zum Programmieren von Computer- und Handyspielen anbietet. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für August vorgesehen. Nicht das einzige Projekt auf dem Gelände.

19.03.2017
Meine Stadt Umfrage über evangelische Kirche - Kirche in Hannover: Guter Ruf, aber langweilig

Erstmals hat die evangelische Kirche in Hannover 2000 Menschen über ihr Angebot befragt: 45 Prozent der Hannoveraner haben noch nie ein Angebot der nächstgelegenen Kirchengemeinde wahrgenommen. Bei der Frage, welche Kirche sie kennen, landete die Marktkirche auf Platz 1. Sie fiel 54 Prozent der Befragten ein.

16.03.2017
Anzeige