Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Der Tag nach dem Pavillon-Feuer
Hannover Meine Stadt Hannover: Der Tag nach dem Pavillon-Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 05.09.2016
Anzeige
Hannover

Alle Stockwerke des Gebäudes gerieten in Brand, zeitweise war der Pavillon einsturzgefährdet. Sowohl die Schadenshöhe als auch die Brandursache waren nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Obwohl auf dem Gelände der Expo 2000 viele Flächen und Gebäude längst eine neue Nutzung erhalten haben, sorgen Brachflächen und zerfallende Pavillons nach wie vor für Probleme.

Immer wieder kommt es zu Zündeleien, verlassene Gebäude wie der ehemalige holländische Pavillon locken auch Kletterer an. Der spanische Pavillon mit seiner markanten Korkeichen-Fassade war nach Jahren des schleichenden Verfalls gerade von einem Immobilienunternehmen gekauft worden, das unterschiedliche Nachnutzungsideen hatten. 

Bis zu 12.500 Liter Wasser pro Minute pumpte die Feuerwehr in die Flammen, erst gegen 22.50 Uhr konnte der Einsatzleiter "Feuer unter Kontrolle" melden. Insgesamt waren 158 Einsatzkräfte und 62 Fahrzeuge vor Ort.

Bei der Expo 2000 war vor sechzehn Jahren die Welt in Hannover zu Gast, das wiedervereinigte Deutschland wollte sich damals Menschen aus aller Herren Länder von seiner besten Seite zeigen. In Hannover entstanden neben dem Messegelände zahlreiche fantasievolle Länderpavillons, außerdem wurde viel in die Infrastruktur der Stadt investiert. Etwa 18 Millionen Menschen besuchten die erste und einzige deutsche Weltausstellung. Heute ist vom Glanz der alten Expo-Tage auf dem Gelände am Rande der Stadt aber nicht mehr sehr viel übrig. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Auffahrunfall mit mehreren Lastwagen auf der Autobahn 2 zwischen der Anschlussstelle Lehrte Ost und dem Autobahnkreuz Hannover Ost ist ein Mensch ums Leben gekommen.

05.09.2016

Nach einem Überfall auf einen Juwelier in Hannover mit Geiselnahme einer Angestellten hat das Landgericht einen Mann zu zehn Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sprach den 33-Jährigen am Montag des versuchten Mordes, des erpresserischen Menschenraubes, der räuberischen Erpressung sowie der gefährlichen Körperverletzung schuldig.

06.09.2016

Das neue Gemeinschaftsgebäude des Zoos Hannover ist fertig. Zur Eröffnung übergaben Regionspräsident Hauke Jagau und Zoo-Geschäftsführer Andreas Casdorff einen elefantös großen Schlüssel an das Team.

05.09.2016
Anzeige