Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 500 demonstrieren gegen das Schulgeld
Hannover Meine Stadt Hannover: 500 demonstrieren gegen das Schulgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 29.01.2019
FORDERN GERECHTIGKEIT: Rund 500 Schüler der Therapieberufe aus Niedersachsen demonstrierten für Schulgeldfreiheit.   Quelle: Foto: Wilde
Hannover

Neueinsteiger in die Ausbildung zu einem Therapieberuf haben es gut, für sie fällt das lästige Schulgeld weg. Erstritten haben das diejenigen, die schon in der Ausbildung stecken – und weiter zahlen müssen.

„Also haben wir Pech gehabt? Das kann’s doch nicht sein“, sagt Hannah Binder. Die 21-Jährige will Logopädin werden. Für sie mehr Berufung als Beruf. „Das ist eine ganz besondere Arbeit. Wir werden gebraucht, vom Kleinkind bis zum Senioren“, weiß sie. „Und ich möchte, dass die Menschen, die uns brauchen uns auch bekommen.“

Am Ende der Schulzeit 16 000 Euro Schulden

Dafür nimmt sie einiges in Kauf. Jeden Monat zahlt sie im ersten Lehrjahr der Bernd-Blindow-Schule in Bückeburg für ihre dreijährige Ausbildung 450 Euro. Das sei noch günstig, andere würden bis zu 750 Euro zahlen, sagt sie. „Das können meine Eltern nicht alles zahlen. Am Ende meiner Ausbildung habe ich 16 000 Euro Schulden.“ Bei einem Bruttoverdienst von monatlich vielleicht 2200 Euro oder weniger.

Mit rund 500 anderen Auszubildenden der Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, Podologie und Diätassistenz ist Hannah Binder am Freitag in Hannover erneut auf die Straße gegangen. Eine große Resonanz, angemeldet waren nach Polizeiangaben 350 Demonstranten.

Der Protestzug setzte sich um 14 Uhr am Hauptbahnhof in Bewegung und endete mit einer Kundgebung vor dem Landtag. Zu den Rednern gehörte auch ein Verdi-Vertreter: Thilo Jahn hält die Forderung nach Schulgeldbefreiung indes für viel zu bescheiden: „Sie sollten eine Vergütung fordern, wie sie die Auszubildenen in den öffentlichen Kliniken laut Tarifvertrag seit Anfang des Jahres erhalten“, sagt er.

Rund 500 Schülerinnen und Schüler der Therapieberufe sind am Freitag in Hannover vom Hauptbahnhof zum Landtag gezogen, um für Schulgeldfreiheit zu demonstrieren. Die gilt derzeit nur für Neueinsteiger.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut haben Unbekannte in der Region Hannover zwei Automaten gesprengt. Laut Mitteilung der Polizei am Freitag wurden seit Heiligabend schon zehn Geräte in die Luft gejagt.

25.01.2019

Der Autobauer Volkswagen stellt seine Komponentensparte neu auf – dabei profitiert der Standort Hannover.

25.01.2019

Nach tagelangem Dauerfrost könnten die Straßen in der Nacht zum Samstag in Teilen Niedersachsens gefährlich glatt werden.

25.01.2019