Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Das Sprengel Museum brummt
Hannover Meine Stadt Hannover: Das Sprengel Museum brummt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 21.09.2015
Anzeige
Hannover

Nach dem ersten Publikumstag am Sonnabend mit 9000 Kunstfreunden kamen gestern bis 18 Uhr noch einmal 19 000 - um die über dem Boden rotierenden elektrischen Zahnbürsten („Schleppfehler“ von Christan Lohre) zu sehen oder in den Loggien den Premiumblick auf den Maschsee zu genießen.

Foto: Behrens, Umfrage: Strube

Den größten Andrang am Wochenende erlebte der hohe Calder-Saal, der Dreh- und Angelpunkt zwischen Alt- und Neubau. Hier stieg auch die große Eröffnungsperformance - mit einem in jeder Hinsicht launigen Vortrag von Stefan Becker, dem Vorsitzenden der Sprengelfreunde, und dem Soundgewitter von Timm Ulrichs: Bei der bassstarken Säureattacke auf ein Mikrofon mussten sich viele Besucher die Ohren zuhalten.

Danach sollten vor allem die neuen „tanzenden Räume“ wirken. Das Sprengel Museum hatte deshalb ein eher entschlacktes Programm für das Wochenende aufgelegt, mit klassischen Führungen und Diskussion - in denen noch einmal offen auf den ganzen Hickhack um die Architektur zurückgeblickt wurde, als es um Geld und Licht ging. Die Politik wollte die heute so überzeugenden hellen Räume mit dem Oberlicht aus Kostengründen vermeiden. Durchgesetzt hat es - das konnte man jetzt ja verraten - der damalige Direktor Ulrich Krempel nur mit der Drohung mit seinem Rücktritt.

Sein Nachfolger ist jedenfalls begeistert: „Wunderbar, wie das Haus mit Publikum wirkt“, so Sprengel-Direktor Reinhard Spieler, „es macht jetzt erst einmal einfach viel Spaß zu sehen, wie begeistert die Besucher vom neuen Haus sind.“ Probleme? „Wir müssen natürlich erst einmal mit der Technik klarkommen.“ Die Lichtsteuerung muss erst noch beherrscht und die Klimaanlage eingefahren werden. Aber dafür hat man sich bis zum nächsten Frühjahr Zeit genommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige