Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Conti startet 2011 mit Elektromotoren
Hannover Meine Stadt Hannover: Conti startet 2011 mit Elektromotoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 30.04.2010
Verwaltungsgebäude der Conti in Hannover Quelle: Behrens
Anzeige

Wie das Unternehmen am Freitag in Hannover mitteilte, fertige Conti in seinem Werk in Gifhorn den ersten kompletten elektrischen Antriebsstrang für das Serienfahrzeug eines europäischen Automobilherstellers. Conti habe dafür 12 Millionen Euro in den Standort investiert. Die Produktionskapazität sei zunächst für bis zu 60 000 Elektromotoren pro Jahr ausgelegt. In Branchenkreisen wurde vermutet, dass es sich bei dem Serienfahrzeug um ein Modell von Renault handelt.

Conti-Vorstandschef Elmar Degenhart sagte kurz vor dem „Elektro-Gipfel“ bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin, die für neue Antriebstechnologien notwendigen Investitionen seien enorm. Deshalb sei das Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft notwendig. Die Rahmenbedingungen müssten auf Jahrzehnte hinaus verlässlich sein. „Nur so werden wir als Industrie genug Kräfte mobilisieren und Fahrt aufnehmen können, insbesondere in Deutschland.“

Ziel der Bundesregierung ist es, dass bis 2020 ein Million Elektroautos auf deutschen Straßen rollen. Die Automobilindustrie fordert dazu Milliardenhilfen. Die Bundesregierung jedoch hat Beschlüsse dazu bis in den Herbst geschoben.

Der Continental-Konzern sieht sich beim Thema Elektromobilität in einer führenden Position. Conti habe den Schritt hinaus aus den Entwicklungslabors und Versuchsanwendungen hin zur Serienproduktion etwa von Batterien bereits absolviert, hieß es. Mit dem Motor bringe Conti ab 2011 nach Batterie und Elektronik auch die dritte Schlüsselkomponente für Elektroautos in Serie.

Conti hatte nach massiven Verlusten im Krisenjahr 2009 im ersten Quartal dieses Jahres die Wende geschafft und will im Gesamtjahr unter dem Strich wieder schwarze Zahlen schreiben. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Meine Stadt Werksschließung - Conti-Demo in Stöcken

Etwa 1500 Conti-Mitarbeiter haben am Dienstag in Hannover gegen die geplanten Werksschließungen protestiert. Auf einer Demonstration vor den Werkstoren in Stöcken machten die Beschäftigten ihrem Unmut lautstark Luft. „Warum keine Kurzarbeit?“ und „Heuschrecken sind nichts gegen den Contivorstand“ war auf Transparenten zu lesen.

17.03.2009

Der hoch verschuldete Autozulieferer Continental versucht, bei Dienstleistern und Zulieferern massiv Kosten einzusparen.

19.04.2009

Die weltweite Rezession reißt die niedersächsischen Großunternehmen offenbar immer weiter in die Krise.

11.03.2009

Der umstrittene Landtagsneubau in Hannover hat eine erste Hürde genommen: Dem Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs sei nach Prüfung durch das staatliche Baumanagement die Machbarkeit bescheinigt worden, teilte das Finanzministerium am Freitag mit.

30.04.2010

Die legendäre Luxusauto-Rallye „Gumball 3000“ bleibt in Niedersachsen verboten. Das entschied das Oberverwaltungsgericht am Freitag in Lüneburg und bestätigte damit ein Urteil des Verwaltungsgerichts in Hannover.

30.04.2010

Um eine oberirdische Verlängerung der Stadtbahnlinie D durch die Sallstraße ist offenbar eine Geisterdiskussion geführt worden.

29.04.2010
Anzeige