Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bombenverdacht in Vahrenheide und Bothfeld
Hannover Meine Stadt Hannover: Bombenverdacht in Vahrenheide und Bothfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 28.07.2016
VERDACHTSFALL: Bei den Bauarbeiten in Bothfeld an der A 2 ergaben sich zwei Bomben-Verdachtsmomente. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Eine Bestätigung gibt es dafür noch nicht – derzeit werden weitere Aufklärungsarbeiten durchgeführt. An weiteren Verdachtspunkten finden im Norden Hannovers derzeit noch Sondierungsmaßnahmen statt.
„Mit den Ergebnissen dieser Erkundungsmaßnahmen ist frühestens Mitte der nächsten Woche zu rechnen“, erklärt Feuerwehrsprecher Michael Hintz. „Die abschließende Festlegung eines Sicherheitsbereiches, der für eine mögliche Entschärfung der Fliegerbomben erforderlich wird, kann erst erfolgen, wenn die Sondierung abgeschlossen ist.“
Sollte es sich bestätigen, dass an einer oder mehreren der Stellen Fliegerbomben liegen, ist eine Entschärfung am Sonntag, 14. August, geplant. Nach NP-Informationen handelt es sich bei den zwei Orten, an denen bereits Bomben vermutet werden, um die Emmich-Cambrai-Kaserne sowie an der Baustelle bei Bothfeld an der Autobahn. Laut Hintz müsse nun vorsichtig die Erde abgetragen werden, um finale Sicherheit zu haben, was unter der Erde liegt. Theoretisch könnte es sich auch um gusseiserne Badewannen oder sonstige Relikte handeln.
Für die Kampfmittelbeseitigungsmaßnahme werden alle im Sicherheitsbereich lebenden Menschen am Samstag, 6. August mit mehrsprachigen Informationsblättern informiert. Die Stadt informiert auch bei Facebook und Twitter (#hannbombe). seb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige