Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bombe in Misburg gesprengt
Hannover Meine Stadt Hannover: Bombe in Misburg gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 30.07.2014
Mit Lautsprecherwagen hat die Polizei die Räumung des Gebietes angekündigt. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

"Dabei gab es keine Personen- oder Sachschäden", sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Etwa 8000 Anlieger mussten ihre Wohnungen am Dienstagabend verlassen.

Nach den Vorarbeiten machten sich die Sprengmeister um 00.26 Uhr an die Arbeit. Aber schon nach vier Minuten war Schluss, weil sich noch eine Person im Sicherheitsbereich aufgehalten hatte. Dann entfernten die Experten den Heckzünder der 250-Kilo-Bombe. Nur der zweite Zünder konnte sich nicht lösen lassen. Das hieß: Die Bombe mussste vor Ort gesprengt werden. Sie wurde mit Erde bedeckt, zusätzlich wurden zwei große Wasserblasen angelegt.

Um 2.42 Uhr wurde gezündet. 15 Stunden war die Feuerwehr Hannover im Einsatz. Eingesetzt waren insgesamt 620 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Hilfesorganisationen, Polizei und Kampfmittelbeseitigungsdienst.

Beim gemeinsamen Bürgertelefon von Feuerwehr, Region und Polizei gingen bis drei Uhr 1375 Anrufe ein.

Die US-Fliegerbombe war bei Bauarbeiten im Stadtteil Misburg-Nord entdeckt worden. Zuletzt war im selben Stadtteil vor eineinhalb Wochen eine Fliegerbombe unschädlich gemacht worden. Vor knapp einem Jahr musste für eine Entschärfung in Hannover das komplette Stadtzentrum geräumt werden.

Alleine bei dem schwersten Bombenangriff auf die Landeshauptstadt in der Nacht zum 9. Oktober 1943 wurden 261 000 Bomben über Hannover abgeworfen, darunter 3000 Sprengbomben. 1245 Menschen kamen ums Leben, 250 000 wurden obdachlos. Das Stadtzentrum und die dicht besiedelte Südstadt wurden größtenteils zerstört.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige