Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bahn will auf den alten ZOB
Hannover Meine Stadt Hannover: Bahn will auf den alten ZOB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 14.06.2015
GEPLANT: Auf dem ZOB will die Bahn ihre Hannover-Zentrale bauen. Quelle: Emre Yaylagülü
Anzeige
Hannover

Rund 500 ihrer Mitarbeiter sind auf viele Dienststellen über die Stadt verteilt. Sie sollen in Zukunft an einem Standort arbeiten. Der alte ZOB, seit Eröffnung des neuen Busbahnhofes wenige Meter weiter nicht mehr in Betrieb, erscheint dafür ideal, nicht nur wegen der Nachbarschaft zum Hauptbahnhof. Er ist auch optimal an den Nahverkehr angebunden.

Ebenfalls zur Disposition stehen könnte das bisherige Verwaltungsgebäude der Bahn an der Joachimstraße, in dem weitere Hunderte von Mitarbeitern ihren Dienst tun. Auch Ulrich Bischoping, der Konzernbevollmächtigte für die Länder Niedersachsen und Bremen, hat dort seinen Sitz.

Bestätigen wollte die Stadt das Interesse der Bahn nicht. „Es gibt erste Gespräche“, sagt Stadtsprecher Andreas Möser über die Zukunft des Areals. Auch die Bahn gab keine Stellungnahme zu ihren Plänen ab.

Wie die NP jedoch erfuhr, laufen die Gespräche seit rund einem Vierteljahr. Nachdem zwischenzeitlich Funkstille geherrscht hatte, sollen diese nun wieder Fahrt aufgenommen haben.

Nicht das einzige Großvorhaben der Bahn, das jetzt bekannt wurde. Am Mittwoch stellte das Unternehmen Pläne für den Neubau von vier Brücken im Westen Hannovers vor - für 15 Millionen Euro. Das Vorhaben droht zu massiven Verkehrsbehinderungen zu führen.

Christian Bohnenkamp, Dirk Altwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige