Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Bäckerei-Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Hannover Meine Stadt Hannover: Bäckerei-Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 06.06.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eine Verkäuferin erzählte der NP am Dienstag von dem ersten Vorfall: „Ich schloss morgens den Laden auf und plötzlich stand ein Jugendlicher vor mir“, erinnert sie sich. Der Junge habe gesagt, dass er nur auf die Toilette wollte. „Ich fand dann sogar noch eine Sturmhaube, aber er leugnete, dass diese ihm gehört“, sagt die Frau, die anonym bleiben möchte. Sie ließ sich Namen und Handynummer von den Eindringling geben und ließ ihn laufen. Das war am 27. März.

Genau drei Wochen später, am 17. April, kam es zu dem zweiten Einbruch in der Filiale. Dieses Mal konnten der oder die Täter fliehen. Zusätzlich stahlen er oder sie eine nicht unerhebliche Menge an Bargeld. Doch scheinbar reichte das dem Trio noch nicht, so dass sie es am Montag nochmals versuchten.

Beim jüngsten Vorfall betrat der Einbrecher den Laden mit einem Schlüssel. Die Verkäuferin geht dementsprechend davon aus, dass es einen Komplizen in der Belegschaft der Filiale geben muss. Die Videoüberwachung löste ein Alarmsignal aus – in Folge dessen benachrichtigte eine Sicherheitsfirma die Polizei.

„Mit acht Leuten kamen sie hier an“, sagt die Verkäuferin. Glücklicherweise wurde bei keinem der Vorfälle jemand verletzt. Dennoch fühlt sich die Verkäuferin nicht mehr sicher: „Ich habe schon ein sehr mulmiges Gefühl, wenn ich jetzt zur Arbeit gehe. Hoffentlich hat das jetzt ein Ende“, sagt sie.

Der Einbrecher von Montag wurde seiner Mutter übergeben. Ungestraft werden er sowie seine 15- und 20-Jährigen Komplizen aber nicht davon kommen.

Von Timo Gilgen

Meine Stadt Hannovers Geschichte - Die Üstra im Laufe der Zeit

Ein neu erschienener Bildband zeigt jetzt die Entwicklung der Üstra in Hannover. Ganze 1700 Fotos finden sich darin. Wir haben einige hier für sie zusammengestellt.

06.06.2017

63 Menschen sei zuzutrauen, dass sie einen Terroranschlag durchführen. Islamistische Vereine stehen unter starker Beobachtung

06.06.2017

Gerade ist einiges los auf den Straßen. Hier unser Überblick:

06.06.2017
Anzeige