Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Anschlag auf Studentenheim
Hannover Meine Stadt Hannover: Anschlag auf Studentenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 23.03.2017
ROTE FARBE: Eine beschädigte Fensterscheibe.  Quelle: Foto: Körlin
Anzeige
HANNOVER

 Anschlag in der Calenberger Neustadt: Ein Unbekannter warf Donnerstag gegen 1.15 Uhr am Weddigenufer mit roter Farbe gefüllte Glaskugeln auf das Gebäude der Akademischen Landsmannschaft Niedersachsen (rund 150 Mitglieder).

Außerdem schlug der etwa 1,75 Meter große Vermummte Scheiben ein, bevor er Richtung Bremer Damm flüchtete. Der Täter trug helle Jeans und blauen Pullover mit den Buchstaben „NAZ“. Einige der Bewohner waren durch verdächtige Geräusche auf den Anschlag aufmerksam geworden. Der Staatsschutz ermittelt wegen Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund. Hinweise an 05 11/109 55 55.
 

Von Andreas Körlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er wäre so gerne „Dr. Dr.“ gewesen. Doch den zweiten Titel hat er gekauft. Deshalb wurde ein Zahnarzt (52) aus Hannover jetzt zum zweiten Mal wegen Titelmissbrauchs im Amtsgericht Hannover verurteilt. Er muss 60 000 Euro zahlen.

26.03.2017

Am Mittwochabend kam es in der Weißekreuzstraße am Andreas-Hermes-Platz zu einem Schusswechsel. Dabei wurde ein 25-jähriger Mazedonier tödlich verletzt. Der Täter stellte sich am Tag danach der Polizei. Ein Querschläger durchbrach im Penthouse des Bredero-Hochhauses eine Scheibe. Weitere Verletzte gab es nicht.

28.03.2017

Endspurt beim zehnten NP-Grundschulprojekt. Am Donnerstag gab es die letzte Exkursion, zwei Klassen der Grundschule Suthwiesenstraße bekamen eine Sonderfahrt mit der neuen Üstra-Stadtbahn TW 3000. Vom Kröpcke ging es nach Misburg, nach Buchholz und wieder zurück in die Innenstadt. Notfallbremsung und Schüler-Pressekonferenz inklusive. Unvergesslich!

Christoph Dannowski 23.03.2017
Anzeige