Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Angriff mit Flasche - Opfer in Klinik
Hannover Meine Stadt Hannover: Angriff mit Flasche - Opfer in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 06.09.2015
Anzeige
Hannover

Nach ersten Erkenntnissen war der 20-Jährige zu Fuß an der Kurt-Schumacher-Straße unterwegs gewesen. In Höhe einer Bankfiliale an der Haltestelle "Hannover Steintor" bemerkte er den 22 Jahre alten Mann, der ihn von hinten "antanzte" und dabei versuchte ihm sein Mobiltelefon aus der Hosentasche zu ziehen.

Als das Opfer den vermeintlichen Dieb wegschubste, zerschlug dieser eine Glasflasche und attackierte es damit an. Der Angreifer fügte dem 20-Jährigen mehrere Schnittverletzungen zu und setzte diesem trotz Flucht mehrfach nach. Erst als das Opfer die Wache der Polizeiinspektion Mitte erreicht, ließ der 22-Jährige von ihm ab.

Der Täter lief in Richtung Innenstadt davon, konnte jedoch wenig später von Polizeibeamten festgenommen werden. Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen mit diversen Schnittverletzungen in ein Krankenhaus.

Der offenbar alkoholisierte Tatverdächtige leistete auch gegen die Polizisten weiteren Widerstand und verletzte einen Beamten leicht am Arm. Er muss sich nun wegen des Verdachts des schweren Raubes und Widerstand gegen Vollzugsbeamte verantworten. Er wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover noch heute einem Haftrichter vorgeführt. ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige