Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Handwerksbetrieb „Müßel und Peetz“ wird 130 Jahre alt
Hannover Meine Stadt Handwerksbetrieb „Müßel und Peetz“ wird 130 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 28.09.2018
Freut sich übers Jubiläum: Vesna Peetz von „Müßel und Peetz“ zeigt, wie ihr Geschäft vor 130 Jahren aussah. Quelle: Frank Wilde
Hannover

Es müssen hunderte sein: Große, kleine, weiße, schwarze, braune, dünne, dicke Bilderrahmen. Die meisten sind Muster, andere halten ihre Motive fest umklammert: Viele Blumen darunter, zudem liegen etliche Schwarz-Weiß-Fotografien auf dem Tresen. Es hat ein bisschen was von einem Museum – tatsächlich ist das Geschäft „Müßel und Peetz“ ein Stück Stadtgeschichte. Seit 130 Jahren gibt es den Laden, und ein Ende ist nicht in Sicht. Die Geschäfte laufen gut.

Seit 130 Jahren gibt es das Rahmen-Geschäft „Müßel und Peetz“

Ein Besuch bei Vesna Peetz. Die 51-Jährige betreibt das Traditionshaus in der Schuhstraße. Am 1. Oktober 1888 hatte Heinrich Müßel das Geschäft „Müßel Glaserei“ in der Leinstraße 28 gegründet. „Schon immer gehörten auch Rahmen zum Geschäft der Familie Müßel“, sagt Peetz. Müßels Sohn Georg übernahm den Betrieb bis 1966 – zog mit dem Laden in die Altstädter Schuhstraße 9.

Seit 1951 verkauft und fertigt der Laden überwiegend Bilderrahmen und ist bis heute das Kerngeschäft. „Ich habe hier nur Rahmen aus deutscher Herstellung, europäische Hölzer, denn Rahmen sollten nachhaltig sein“, sagt Peetz, die 1999 ins Geschäft bei Müßel einstieg. Zu der Zeit wurde der Laden von Hans-Georg Müßel in vierter Generation gefühlt. Sein Vater Werner verstarb Anfang diesen Jahres.

Glasermeister Hans-Georg Müßel suchte jemanden, der mit einsteigen kann in den Familienbetrieb und fand schließlich Vesna Peetz. Auch wenn die Gründerfamilie Müßel nicht mehr am Geschäft beteiligt ist, bleibt der Name immer noch stehen. „Das gehört einfach dazu. Die Familie hat das Haus hochgezogen nach dem Krieg, den Laden gegründet und mich wie ein Familienmitglied aufgenommen“, sagt die dreifache Mutter, die seit 2007 alleinige Eigentümerin ist. Darum möchte sie nun das 130. Jubiläum feiern und zeigt zu diesem Anlass 50 Fotos aus dem Archiv des Historischen Museums. In der Fotoausstellung wird Familie Müßel zu sehen sein, das Gebäude in der Schuhstraße und Leinstraße sowie die Altstadt Hannovers.

Georg Müßel 1951 vor seinem Geschäft in der Schuhstraße. Quelle: Historisches Museum/ Archiv Familie Müssel

Die gelernte Vergolderin (ein Handwerksberuf, der überwiegend in den südlichen Bundesländern ausgeübt wird) liebt ihre Arbeit. „Es ist kreativ, handwerklich und ich bin auch Kauffrau.“ Ihr Erfolgsgeheimnis: Persönliche Beratung. „Ich werde von meinen Kunden geschätzt für meine Ehrlichkeit.“ Einen guten Rahmen aus Aluminium gibt es aber 50 Euro, ein Holzrahmen kann auch schon mal 2000 Euro kosten. „Ich mache mir um jedes Bild einzeln Gedanken, verwende keinen Kunststoff und ausschließlich Museumsqualität und lehne alles ab, was eingefärbt ist.“

Ob für wertvolle Erbstücke von der Oma, kleine Wanddeckchen oder Mitbringsel aus dem Urlaub – Vena Peetz findet den passenden Rahmen. „Meist kommen mir die Ideen nachts“, sagt die Rahmerin. Die Erfolgserlebnisse, Kunden glücklich gemacht zu haben, will sie auch weiterhin haben, darum ist auch nach 130 Jahren noch nicht Schluss.

Am Sonnabend wird gefeiert

Das 130. Jubiläum mit Snacks und Wein wird gefeiert am Sonnabend, 29. September von 12 bis 18 Uhr im Geschäft in der Schuhstraße 9.

Von Karina Hörmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstagmorgen wurde er in Bemerode gestohlen – am Nachmittag fand die Polizei den BMW X5 wieder. Komplett ausgeschlachtet.

28.09.2018

Als Anwalt war Christian L. (46) sehr erfolgreich. Doch auf Grund seiner psychischen Erkrankung beging er viele Straftaten. Das Landgericht sprach ihn deshalb frei. Nun steht er vor einem Neuanfang.

28.09.2018

Waschbärtag in der Natur, Oktoberfest im Zelt oder Drachen steigen lassen an der frischen Luft – am Wochenende ist in und um Hannover wieder jede Menge los. Hier kommen unsere Tipps!

28.09.2018