Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Alte Mühle neu gemacht
Hannover Meine Stadt Hannover: Alte Mühle neu gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:56 11.05.2012
SO SOLL SIE WIEDER AUSSEHEN: Die Bockwindmühle im Kleefelder Hermann-Löns-Park vor ihrem Abbau 2008. Quelle: Christian Behrens
Hannover

Laut Stadt soll der Wiederaufbau im Juli beginnen. Für Oktober oder November ist der Abschluss der Arbeiten geplant.

Die stark beschädigte Mühle musste 2008 abgebaut werden, weil das Holz stark verfault und von Insekten befallen war. Seitdem wurden die Einzelteile in einem städtischen Werkhof gelagert.

Mit dem mehr als 300000 Euro teuren Aufbau hat die Stadt eine Firma aus Sachsen-Anhalt beauftragt, die sich auf den Bau von Mühlen spezialisiert hat. Derzeit werden bereits beschädigte Teile aus dem Werkhof nach Sachsen-Anhalt gebracht und dort aufgearbeitet.

Anders als vor dem Abbau soll die Mühle in Zukunft wieder für Besucher zugänglich gemacht werden. Dafür sucht derBürgerverein Kleefeldehrenamtliche Helfer. Diese sollen nach Möglichkeit einen Müllerschein machen, um die Mühle erklären und auch in Gang setzen zu können. „Es muss auch jemand Bescheid wissen, was zu tun ist, wenn zum Beispiel Sturm ist“, erklärt Wolfgang Kartscher vom Bürgerverein. Damit die Mühle funktionstüchtig bleibt, sei es auch wichtig, dass die Flügel regelmäßig bewegt werden.

Allerdings wird sie dazu einen Hilfsmotor benötigen. „An der Stelle, wo die Mühle steht, weht so wenig Wind, dass sie nicht von alleine läuft“, sagt Kartscher.

Ursprünglich stand das historische Bauwerk nicht im Hermann-Löns-Park. Ihren Platz dort fand die Mühle erst 1936, als das sogenannte Niedersachsendorf angelegt wurde. Allererster Standort der 1701 gebauten Mühle war in der Nähe des Aegidientors. Zwischenzeitlich stand sie auch im Bereich der heutigen Oper.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Neustädter Hof- und Stadtkirche wurden die ersten zehn Meter des Turmgerüstes abgebaut - Arbeiten in 40 Meter Höhe.

11.05.2012

Schon wieder ein Kellerbrand, aber diesmal ausnahmsweise nicht in Linden-Süd: An der Schulenburger Landstraße (Hainholz) ist gestern in einem Wohn- und Geschäftshaus gegen 14 Uhr ein Schreibtisch in Brand geraten - Ursache noch unklar.

11.05.2012

So einen Hausmeister gibt es wohl kein zweites Mal: 18 Jahre lang stand Klaus Pöschel Tag für Tag in der Grundschule Salzmannstraße am Eingang und begrüßte die Schüler - mit Namen und Handschlag.

10.05.2012