Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Alles muss raus aus dem Hochhaus-Kino
Hannover Meine Stadt Hannover: Alles muss raus aus dem Hochhaus-Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.11.2016
Anzeige
Hannover

Die Stühle aus Deutschlands höchstem Kino mussten raus, weil die Madsack Mediengruppe ab heute mit der Restaurierung der Kupferkuppel des Anzeiger-Hochhauses an der Goseriede beginnt (NP berichtete).

Foto: Sielski

Wer einen oder mehrere der Stühle haben wollte, musste vorher seine Wünsche anmelden. 287 Stühle waren zu vergeben, „die Reservierungswünsche haben diese Zahl gefühlt um das Zehnfache überschritten“, beschrieb Theaterleiter Marcus Gorny den enormen Andrang in den vergangenen Tagen. Bedingung: Die Interessenten mussten die Stühle selbst losschrauben, nach unten transportieren und in ihre Gefährte verfrachten - dafür waren sie kostenlos. 120 Stühle gingen als Spende an „Das andere Kino“ in Lehrte, das damit sein in die Jahre gekommenes Mobiliar aufwerten konnte.

Das Hochhaus-Kino zieht jetzt erst einmal nach unten. Die historische Schalterhalle wird ebenfalls umgebaut - dort soll ein Lounge-Kino entstehen, etwas kleiner, dafür schicker als das alte. Geht alles gut, läuft der Kinobetrieb am 24. November wieder an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige