Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover Aktuell: Vorsicht vor Trickdieben!
Hannover Meine Stadt Hannover Aktuell: Vorsicht vor Trickdieben!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 30.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Im Stadtgebiet Hannover ist es gestern zu vier versuchten Trickdiebstählen gekommen. Dabei haben sich je zwei Unbekannte als Wasserwerker oder Handwerker ausgegeben, um in die Wohnungen der Betroffenen zu gelangen. Gestern sind bei der Polizei Hannover insgesamt vier versuchte Trickdiebstähle (drei in der Oststadt und einer in Vahrenwald) angezeigt worden. In allen Fällen klingelten zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr zwei Unbekannte an Mehrfamilienhäusern und gaben entweder an, als Mitarbeiter der Stadtwerke oder aber als Handwerker die Wohnung der Betroffenen betreten zu müssen, um Wasserleitungen zu kontrollieren. In einem Fall erfanden die falschen Handwerker spontan einen Rohrbruch in einer angrenzenden Wohnung. Aufgrund der gesunden Skepsis der Hausbewohner - unter anderem verlangte ein 87-Jähriger von den beiden Männern einen Mitarbeiterausweis - gingen die vermeintlichen Trickdiebe leer aus.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut: - lassen sie keine Fremden in ihre Wohnung - seien sie insbesondere bei Handwerkern skeptisch, die sich nicht ausweisen können oder wollen und deren Erscheinen nicht seitens ihres Vermieters angekündigt beziehungsweise von ihnen selbst veranlasst wurde.

ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die britische Band Colplay dreht heut in Hannover ein Musikvideo am Pferdeturm. Morgens waren schon so einige Statisten da, um dabei sein zu können. Einige von ihnen waren am Ende frustriert, dass sie die Band nicht zu gesicht bekamen.

30.06.2016

In Regionalbahnen, Regionalexpressen und S-Bahnen sollen künftig immer Videokameras hängen. Hinweise von Datenschützern werden ernstgenommen, so der Landesverkehrminister Olaf Lies.

30.06.2016

Seit 1937 hat sich ein Riesenrad der Familie Wilhelm auf dem Schützenplatz gedreht. Ausgerechnet zum 80. Geburtstag im kommenden Jahr könnte Schluss sein mit dieser Tradition.

03.07.2016
Anzeige