Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: A2 nach Unfall bis Sonnabend gesperrt
Hannover Meine Stadt Hannover: A2 nach Unfall bis Sonnabend gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 24.06.2016
Schwerer Unfall auf der A2 zwischen Langenhagen und Bothfeld. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Ein Lkw und der Mercedes ML sollen laut Polizei auf dem Seitenstreifen gestanden haben, als ein weiterer Lastwagen ungebremst auf den Wohnwagen auffuhr. Dadurch wurde das Auto auf den davor stehenden Lastwagen geschoben.

Eine 15 Jahre alte Beifahrerin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Rettungskräfte mussten zudem einen Brand am Motor löschen.Vorbildlich handelten offenbar mehrere Bundeswehr-Soldaten, die zufällig vor Ort waren. Sie löschten ebenfalls das Feuer und leisteten Erste Hilfe.

Der Lastwagen des Unfallverursachers wurde auf die linken Spur geschleudert. Der Fahrer, sowie der Autofahrer und die 15-Jährige kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Wie immer behinderten Gaffer die Rettungsarbeiten, die Retter kamen nur mühsam zur Unfallstelle, weil keine Rettungsgasse gebildet worden war.

Die Autobahn bleibt zwischen Langenhagen und Bothfeld (Region Hannover) in Richtung Berlin wegen ausgelaufenen Kraftstoffs voraussichtlich bis Samstagmorgen gesperrt. Der Verkehr wird über einen Parkplatz umgeleitet.

Dieser Lkw erfasste den Wohnwagen
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Brand einer Turnhalle in Sehnde am Mittwoch, will die Stadt Anzeige gegen Gaffer erstatten.

23.06.2016

Bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 60 Jahre alter Radfahrer gestorben.

23.06.2016

In der Südstadt ist ein Dachstuhl vollkommen ausgebrannt. Die Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich allerdings auf Millionen.

23.06.2016
Anzeige