Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 653 Millionen von NBank als Wirtschaftsförderung
Hannover Meine Stadt Hannover: 653 Millionen von NBank als Wirtschaftsförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 26.04.2017
Wirtschaftsförderung Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Am deutlichsten profitiert hat von den vier Förderbereichen der Wohnungsbau. Statt 60 Millionen Euro sind 114 Millionen in die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen geflossen. Das Land erkenne den enormen Bedarf an, versichert Vorstandschef Michael Kiesewetter. In den Jahren 2016 bis 2019 sollen 800 Millionen Euro in den Wohnungsbau fließen. Zuvor waren es 40 Millionen Euro jährlich.

Durch die Förderung wird Investoren auch sozialer Wohnungsbau reizvoll gemacht. Entstanden sind 516 Wohnungen für 56,2 Millionen Euro; die Rendite liegt laut Kiesewetter bei drei bis vier Prozent.

Mit 157 Millionen Euro profitiert die Wirtschaftsförderung von Fördermitteln und Krediten. 124 Millionen Euro waren bestimmt für den Arbeitsmarkt (davon allein 54,5 Millionen Euro fürs Meister-Bafög und 28,7 Millionen Euro für Jugendwerkstätten). 258 Millionen Euro flossen in Infrastrukturmaßnahmen. Dazu zählt beispielsweise der Breitband-Ausbau im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Das Geld der NBank stammt aus drei Töpfen: EU, Bund und Land. Von den 67 Programmen, in denen EU-Zuwendungen stecken, werden durch die NBank derzeit 38 umgesetzt. Gute Beratung und Förderung sicherten die Innovationskraft auch kleinerer Unternehmen, lobt Behrens das Konzept. Die meisten Wirtschaftsbetriebe, die Hilfe brauchten, hätten weniger als 20 Beschäftigte. In der Bilanz tauchen 8,5 Millionen Euro für 49 Gründerkredite ebenso auf wie elf Innovationen, für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen dank Zuschüssen von 5,5 Millionen Euro sorgten.

In der Region Hannover und ihrem zweiten Ring sind 25 Prozent des Geldes gelandet. Behrens spricht von „richtigen Weichenstellungen für weitere positive Wirtschaftsentwicklung“.

Von Vera König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Berlin und Köln mit mehr als doppelt so hohen Eintrittspreisen am teuersten in Deutschland. Und der Rest?

26.04.2017

Der Verkehr zur Hannover Messe ist offenbar nicht so leicht zu bewältigen, trotz "Maßnahme A"

26.04.2017

Einen schönen Tag wünschen wir euch! Es ist immer noch Messe, aber auch andere Sachen sind in Hannover heute los. Unter anderem haben wir eine Legende und jede Menge Fahrradfahrer in der Stadt. Leider aber auch Staus und ein bisschen ungemütliches Wetter:

26.04.2017
Anzeige