Navigation:

RISE AGAINST: Sänger Tim McIlrath zwar ohne Gitarre, aber mit Stimmgewalt.© Philipp von Ditfurth

|
Punk

Hannover: 5000 Fans feiern Rise Against

Vorbands sind ja häufig eine schwierige Sache. Die wenigsten wollen sie wirklich sehen. Beim ausverkauften Konzert von Rise Against in der Swiss-Life-Halle verhielt sich das Sonntagabend ein bisschen anders: Die schwedische Hardcoreband Refused war weniger Pflichtprogramm denn erster von zwei Höhepunkten.

Hannover. Laut, brachial, politisch: Im Sommer erschien ihr neustes Album vom „Freedom“. In den harten, aber clever aufgebauten Songs geht es dabei vor allem um Ungerechtigkeit, um Krieg und (die Abwesenheit von) Frieden, um Religion. Systemkritik in dringlichster Form: hartes Gitarrenstakkato, hochgradig Pogo-kompatibel, direkt ins Großhirn. „New Noise“, der größte Hit der Setlist, darf auch 17 Jahre nach der Veröffentlichung durchaus noch wörtlich genommen werden.

Als dann Rise Against die Bühne betreten, sind die 5000 Fans schon voll eingestimmt, der zweite Teil des Polit-Punk-Abend beginnt, wo der erste aufgehört hat. Mit kleinen Unterschieden: Die Herren aus den USA sind etwas melodiöser unterwegs, dafür nicht weniger dringlich. Schon die Eröffnungsnummer „The Great Die-Off“ von der 2014er-Platte „The Black Market“ gibt die Marschrichtung vor.

Sänger Tim McIlrath ist dabei latent gehandicapt - wegen eines Mountain-Bike-Unfalls kann er derzeit nicht selbst Gitarre spielen. Dafür springt Kumpel Neil Hennessy an den Saiten ein. An der Schlagkraft von „Black Maske & Gasoline“ ändert das nichts, auch nicht an der Eindringlichkeit von „Make it stop“, über Mobbing unter Jugendlichen.

Aktueller denn je ist „Prayer of the Refugee“, das ist den Fans bewusst. Es geht um die Gefühle von Flüchtlingen, den Verlust der Heimat. Nachdenken darüber ist im Gitarrensturm zwar schwierig, die Message dringt aber durch. Gen Ende wird’s dann kurz ruhig („Hero of War“), raus geht’s mit „Savior“. Das Ende ist durchaus eine Rettung - Erholung für die wunderbar müde gerockten Knochen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok