Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 35-Jähriger durch Messerattacke verletzt
Hannover Meine Stadt Hannover: 35-Jähriger durch Messerattacke verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 09.10.2016
Anzeige
Hannover

Ein 34-jähriger Passant wurde gegen 23 Uhr auf den verletzten Mann aufmerksam, der sich auf eine Bank Am Klagesmarkt gesetzt hatte. Er bemerkte, dass der Mann offenbar verletzt war und stark blutete, also alarmierte er die Rettungskräfte. Bei Untersuchungen stellten die Einsatzkräfte schließlich fest, dass der 35-Jährige einen Messerstich am Rücken hatte. Das Opfer wurde noch in der Nacht zu Sonntag operiert. Aktuell ist er nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt eingeleitet. Wie es zu der Tat kam, ist derzeit aber noch völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise von Zeugen, die Auskunft zu der Tat geben können, nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon 0511/109 55 55 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fluglinie Tuifly kehrt nach den massiven Ausfällen der Vortage wieder zum normalen Betrieb zurück. Am Sonntag sollten 114 Flüge starten - bis zum Mittag waren bereits rund 50 in der Luft, wie ein Sprecher der Airline aus Hannover sagte. 

09.10.2016

Torsten Scheske (38) ist auf dem linken Auge blind. Der Vater von drei Kindern macht die MHH dafür verantwortlich. „Die Ärzte haben mich zu lange unbehandelt gelassen“ lautet sein Vorwurf. Zusammen mit Rechtsanwalt Michael Timpf hat er die MHH auf 50 000 Euro Schmerzensgeld verklagt.

11.10.2016

Die Polizei hat einen seit Juli flüchtigen Mann festnehmen können. Romeo W. soll einen 39-Jährigen am Hauptbahnhof angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben (NP berichtete).

11.10.2016
Anzeige