Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 32-Jährige sexuell belästigt
Hannover Meine Stadt Hannover: 32-Jährige sexuell belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 20.11.2016
Anzeige
Hannover

Die Frau hatte an der Stadtbahnhaltestelle Windausstraße alleine auf eine Bahn in Richtung Langenhagen gewartet, als der geschätzt 25- bis 27-jährige Mann erschien und sie unvermittelt auf den Mund sowie die Wange küsste. Nachdem sich der Unbekannte kurz abgewandt hatte, drehte er sich erneut zu ihr hin und zeigte der 32-Jährigen sein Geschlechtsteil. Nunmehr bemerkend, dass die Frau während der gesamten Zeit telefonierte und ihren Mann über die Geschehnisse informierte, lief der Tatverdächtige zunächst entlang der Vahrenwalder Straße in Richtung Süden davon.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch von dem Ehemann alarmierte Polizeibeamte verlief ohne Erfolg. Der Gesuchte ist zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß, wirkte südländisch, hatte auffällig kurze, dunkle Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer Jeans. Der Kriminaldauerdienst Hannover hat Ermittlungen wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung und der Beleidigung auf sexueller Basis aufgenommen und nimmt unter der Telefonnummer 0511 109-5555 Hinweise entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am frühen Samstagabend hat am Mühlenberger Markt (Mühlenberg) ein 15-jähriger Hannoveraner im Verlauf einer Schlägerei ein Messer gezogen und zugestochen. Hierdurch sind ein 16-Jähriger leicht sowie dessen 17 Jahre alter Bruder lebensbedrohlich verletzt worden.

20.11.2016

Dem Fahrzeug „Harry“ drohen nach 22 Jahren Schäden durch Rost – weil es kaum gute Unterstellmöglichkeiten gibt.

22.11.2016

Schon wieder verloren: Ein weiblicher Problemfan von Hannover 96 ist am Freitag erneut mit einer Klage gegen die Polizeidirektion Hannover gescheitert. Die Frau wollte erreichen, dass ihre Daten aus der Arbeitsdatei „Szenekundige Beamte“ (SKB) komplett gelöscht werden.

22.11.2016
Anzeige