Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 29-Jähriger durch Tritt lebensgefährlich verletzt
Hannover Meine Stadt Hannover: 29-Jähriger durch Tritt lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 02.06.2017
Anzeige
Hannover

Bisherigen Ermittlungen zufolge war der 29-jährige Mann gegen 0.30 Uhr im Bereich des Seitenausgangs zur Lister Meile mit einer 28-Jährigen in Streit geraten - wieso ist bislang noch unklar. Der 34-jährige Bekannte der Frau kam im Verlauf des Disputes hinzu und schlug unvermittelt mit einer Flasche gegen den Kopf des 29-Jährigen, der daraufhin zu Boden ging. Kurz darauf trat der Angreifer nochmal gegen den Kopf des am Boden liegenden Opfers. Ein Zeuge des Geschehens alarmierte die Polizei und Rettungskräfte.

Der 29-Jährige wurde bei der Tat lebensgefährlich verletzt, ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Nachdem eine sofort eingeleitete Fahndung zunächst erfolglos verlief, erkannten heute Beamte der Bundespolizei den Tatverdächtigen anhand der Videoaufzeichnungen von der Tat wieder und nahmen ihn im Hauptbahnhof Hannover fest.

Gegen den 34-Jährigen wird wegen des versuchten Totschlags ermittelt. Er soll am Sonnabend auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Zustand des 29-Jährigen ist mittlerweile stabil.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige