Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 16 Verletzte nach Konsum von "Badesalzdrogen"
Hannover Meine Stadt Hannover: 16 Verletzte nach Konsum von "Badesalzdrogen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 25.01.2016
SYMBOLFOTO: Der Konsum sogenannter "Legal Highs" kann schlimme gesundheitliche Folgen haben.
Anzeige
Hannover

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten die Betroffenen in den Stadtteilen Linden-Mitte, -Nord und -Süd sowie in der Calenberger Neustadt, insbesondere im Bereich des sogenannten Faust-Geländes sowie im Umfeld des Unabhängigen Jugendzentrums Glocksee, in allen Fällen Kräutermischungen erworben und anschließend konsumiert.

Im weiteren Verlauf verschlechterte sich ihr Zustand derart, dass sie sich in ärztliche Behandlung begaben. Eine 23-jährige Frau erlitt sogar eine lebensbedrohliche Vergiftung, sodass sie zunächst stationär in einem Krankenhaus verbleiben musste.

Umfangreiche Ermittlungen führten die Beamten der PI West zu zwei 27 und 29 Jahre alten Tatverdächtigen, die heute Nachmittag im Stadtgebiet Hannover festgenommen werden konnten. Sie müssen sich nun wegen Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie der gefährlichen Körperverletzung verantworten und sollen morgen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

96 ist zwar mit einer Niederlage gegen Darmstadt in die Rückrunde gestartet. Aber für die NP-Leser beginnt das Jahr gut, wenn Sie sich die Fitness-Tipps von 96-Reha- und Athletiktrainer Edward Kowalczuk (70) zu Herzen nehmen. Im ersten Teil der NP-Serie stellte er Übungen für das Ausdauertraining, zum Aufwärmen und Regenerieren der Muskeln vor, vergangene Woche war das funktionelle Krafttraining dran. Heute heißt das Thema Schnelligkeit.

28.01.2016

Er gab sich als Kripo-Beamter aus, kontrollierte in der hannoverschen Innenstadt zwei junge Frauen und stahl Geld: Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Sonnabend, 23. Januar, so getan hat, als sei er Polizist

25.01.2016

Fingerspitzengefühl ist gefragt: Aus mehreren Hundert Teilen versuchen die Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege derzeit, einen historischen Kachelofen zusammenzubauen. Einen von zehn, den Archäologen 2015 bei Grabungen auf der früheren Leineinsel gefunden haben, deren letzter Rest – eine Mauer am Wasser – im vergangenen Jahr neu aufgebaut werden musste, weil sie in den Fluss zu stürzen drohte.

28.01.2016
Anzeige