Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: 15-Jähriger sticht im Streit mit Messer zu
Hannover Meine Stadt Hannover: 15-Jähriger sticht im Streit mit Messer zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 20.11.2016
Anzeige
Hannover

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war es in der Fußgängerzone gegen 19.10 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gekommen, in deren Verlauf der Jugendliche ein Messer zog. Mit diesem verletzte er den 16-Jährigen zunächst leicht an einem Arm, bevor er auf den Oberkörper seines 17 Jahre alten Kontrahenten einstach. Anschließend flüchtete der 15-Jährige vom Tatort. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

Rettungswagen transportierten die Verletzten in Kliniken. Nach einer Notoperation befindet sich der 17-Jährige auf dem Weg der Besserung - sein Zustand ist stabil - , der 16-Jährige konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Fahrzeug „Harry“ drohen nach 22 Jahren Schäden durch Rost – weil es kaum gute Unterstellmöglichkeiten gibt.

22.11.2016

Schon wieder verloren: Ein weiblicher Problemfan von Hannover 96 ist am Freitag erneut mit einer Klage gegen die Polizeidirektion Hannover gescheitert. Die Frau wollte erreichen, dass ihre Daten aus der Arbeitsdatei „Szenekundige Beamte“ (SKB) komplett gelöscht werden.

22.11.2016

Autofahrer und Anlieger haben in den vergangenen Monaten viel Geduld mitbringen müssen. Der Umbau der Kurt-Schumacher-Straße für die neue D-Linie hat Nerven gekostet. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sind die Arbeiten nun aber abgeschlossen. „Wir sind froh, dass wir das rechtzeitig geschafft haben“, sagte Stefan Harcke, Chef der für den Umbau zuständigen Infra, am Rande eines Frühstücks mit den Anliegern und beteiligten Baufirmen.

21.11.2016
Anzeige