Navigation:
Lebensgefahr

Hannover: 15-Jähriger sticht im Streit mit Messer zu

Am frühen Samstagabend hat am Mühlenberger Markt (Mühlenberg) ein 15-jähriger Hannoveraner im Verlauf einer Schlägerei ein Messer gezogen und zugestochen. Hierdurch sind ein 16-Jähriger leicht sowie dessen 17 Jahre alter Bruder lebensbedrohlich verletzt worden.

Hannover. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war es in der Fußgängerzone gegen 19.10 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gekommen, in deren Verlauf der Jugendliche ein Messer zog. Mit diesem verletzte er den 16-Jährigen zunächst leicht an einem Arm, bevor er auf den Oberkörper seines 17 Jahre alten Kontrahenten einstach. Anschließend flüchtete der 15-Jährige vom Tatort. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg.

Rettungswagen transportierten die Verletzten in Kliniken. Nach einer Notoperation befindet sich der 17-Jährige auf dem Weg der Besserung - sein Zustand ist stabil - , der 16-Jährige konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok