Navigation:

Frank Hanebuth in Spanien.© Privat

Hannover

Hanebuth will zurück ans Steintor

Frank Hanebuth meldet sich zu Wort: Der Chef des aufgelösten Hells-Angels-Charters Hannover hat nach seiner Entlassung aus der U-Haft in Spanien sein erstes Interview der NP gegeben. Darin spricht er über die Rocker-Razzia „Casablanca“ 2013 auf Mallorca, seine zwei Jahre hinter Gittern und seine Pläne für die Zeit, wenn das Strafverfahren gegen ihn in Spanien abgeschlossen ist.

Hannover/Madrid. Der 50-Jährige will auf jeden Fall zurück: „Hannover ist meine Heimat“, sagt er. Und: „Das Steintor ist mein Herzstück.“ Hanebuth äußert sich auch über die Rolle, die er noch bei den Hells Angels spielt: „Ich bin nicht tot, ich war nur im Knast.“

Auch Ulf Küch vom Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) glaubt weiter an den Einfluss von Hanebuth: „Ich denke nicht, dass er durch die Haft geläutert worden ist.“ Und: „Die Hells Angels sind weit davon entfernt, ein harmloser Kleingartenverein zu sein.“

Lesen Sie das komplette Interview in der Freitagsausgabe der NP - oder hier online.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Braucht Hannover 96 noch Verstärkung?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok