Navigation:
Kriminalität

Haftprüfung für mutmaßliche Mutter vom im Koffer gefundenen Baby

Nach dem Fund eines lebenden Babys und eines toten Säuglings in einem Koffer in Hannover hat der Anwalt der mutmaßlichen Mutter einen Antrag auf Haftprüfung gestellt.

Hannover. "Ich habe immer noch keine Akteneinsicht erhalten", sagte Björn Nordmann, der die Frau vertritt, am Dienstag. Die 22-Jährige ist in Untersuchungshaft und schweigt bislang zu den Vorwürfen. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Totschlags und des versuchten Totschlags ermittelt. Am Mittwoch wolle er mit seiner Mandantin sprechen, sagte Nordmann.

Der 19 Jahre alte Lebensgefährte der Frau hatte am Donnerstag in der gemeinsamen Wohnung ein lebendes Baby und das Skelett eines Säuglings in einem Koffer entdeckt. Die mutmaßliche Mutter der Kinder wurde an ihrem Arbeitsplatz festgenommen. Das überlebende Baby, ein Mädchen, kam in eine Klinik. Sein Zustand war nach ersten Untersuchungen stabil.

dpa


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok