Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hämelerwald: LKA verteidigt Schüsse auf Rottweiler
Hannover Meine Stadt Hämelerwald: LKA verteidigt Schüsse auf Rottweiler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 24.05.2016
Anzeige
Hämelerwald

Offenbar hatte das SEK nicht damit gerechnet, dass sich ein Rottweiler im Hause der Familie Tiffert in Hämelerwald aufhält. Den Einsatzkräften sei zwar bekannt gewesen, dass im Gebäude ein Vierbeiner ist, jedoch seien sie „davon ausgegangen, dass es sich bei dem Hund um einen Schäferhund handelt, da er als solcher angemeldet war“, so Christina Pannek von der Staatsanwaltschaft Hildesheim.

Alexander Tiffert (32), bei dessen Eltern das SEK wegen seines Bruders (23) das Haus durchsuchte, kann die Fehlinformation nicht nachvollziehen: „Es gab im Haus mal eine Schäferhündin – bis 2011. Vor fünf Jahren musste unsere Andra aber aus Altersgründen eingeschläfert werden. Danach hatten wir nur noch Rottweiler.“

Das SEK hat nach eigener Aussage bei dem Einsatz zwar ein Betäubungsgewehr dabeigehabt, um Jago möglicherweise nur kampfunfähig zu machen, wegen der „Gesamtumstände“ sei aber nur der Abschuss in Frage gekommen.

Von Britta Mahrholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige