Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Guten Morgen, Hannover! Das passiert am Donnerstag
Hannover Meine Stadt Guten Morgen, Hannover! Das passiert am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 12.05.2016
Anzeige
Hannover

Es ist wie fast jeden Tag - Stau auf der A2. Und zwar in Richtung Hannover zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Luthe. Dort sind es sieben Kilometer. In der Gegenrichtung stehen die Autos auf vier Kilometern zwischen Hannover-West und Wunstorf-Luthe. Grund ist jeweils eine Baustelle. Trotzdem gute Fahrt!

Heute steht außerdem vor dem Landgericht ein spektakulärer Prozess an. Zwei Männer sind beschuldigt, den Obdachlosen Aleksandrs B., genannt "Malutki", getötet zu haben. Er war im November in einem Obdachlosencamp in Bothfeld erschlagen worden.

Ein letzter Flug: Der Polizeihubschrauber "Phönix 96" geht heute zum letzten Mal in die Luft. Die NP ist dabei. Wir haben später viele Bilder!

Der angeschlagene Maschinenbauer LPKF aus Garbsen legt heute die jüngsten Quartalszahlen vor. Der Konzern hatte Anfang Mai bekanntgegeben, noch bis zum Jahresende rund 100 Vollzeitstellen streichen zu wollen.

Und noch ein kurzer Blick zurück. Die Recken haben gestern die Füchse Berlin geschlagen. Hier noch einmal die besten Bilder:

Das Wetter: weiter warm, tagsüber sonnig. Abends sind Gewitter möglich. 23 Grad.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind im Moment wohl das Putzigste, was der Zoo Hannover zu bieten hat: Die Präriehunde haben in diesem Jahr mit einem Geburtenrekord gepunktet. 27 kleine Babynager bevölkern derzeit die beiden Gehege in der Yukon Bay. Dazu gibt es zwei neue Bisonkinder.

11.05.2016

Schon 45 Minuten vor Beginn der Trauerfeier standen sie am Fuße der Treppe, die zum Rathausplatz in Hemmingen hinaufführt. Jugendspieler und Profis von Hannover 96, aus deren Mitte Niklas Feierabend am frühen Sonntag vergangener Woche gerissen worden war.

Christoph Dannowski 11.05.2016

Eine halbe Milliarde Euro wird die Stadt Hannover in Bildung und Infrastruktur stecken. In den kommenden zehn Jahren werden damit die Mittel für Schulen, Kitas und andere wichtige Einrichtungen deutlich aufgestockt. Ihre Investitionen gehen über den bisherigen Rahmen deutlich hinaus. Finanziert wird das Programm "500 plus", das Oberbürgermeister Stefan Schostok und Stadtkämmerer Marc Hansmann heute vorgestellt haben, erstmals wieder über vorübergehend neue Schulden. Ziel ist, Hannovers Entwicklung als wachsende Stadt zu sichern. 

11.05.2016
Anzeige