Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Guten Morgen, Hannover! Das ist der Montag
Hannover Meine Stadt Guten Morgen, Hannover! Das ist der Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 01.08.2016
FEIN: Das hannoversche Rathaus steht in schönem Licht.
Anzeige
Hannover

Was ist heute in Hannover und der Welt wichtig?

Wetter

So richtig warm wirds heute wohl eher nicht. Temperaturen bis 21 ° Celsius sind drin, dabei bleibts erst einmal zum Teil bewölkt mit. Um 7.25 Uhr sind es 12 °Celsius in der Stadtmitte, da geht also noch was. Zur Sicherheit nehmen Sie einen Schirm mit oder ihre Regenjacke, Gummistiefel werden Sie aber eher nicht brauchen.

Neu

Studenten, die Bafög beziehen, bekommen ab August mehr Geld. Bahnfahrer können sich auf neue Rabatte freuen und Internetnutzer ihren Router selber aussuchen. Außerdem gelten Hartz-IV-Bewilligungen für einen längeren Zeitraum und mehrere Berufsausbildungen werden modernisiert.

Polizei

Die öffentliche Fahndung nach dem 45 Jahre alten Romeo Wachler. Er steht im Verdacht, Samstagvormittag (30.07.2016) gegen 10:45 Uhr einem 39 Jahre alten Mann bei einer Auseinandersetzung an der Rundestraße lebensgefährliche Verletzungen zugefügt zu haben.Mehr zu dem Fall lesen Sie hier.

Lehrerarbeit

Fast ein Jahr lang haben rund 3000 niedersächsische Lehrer auf die Minute genau ihre Arbeitszeit protokolliert. Das Ergebnis dieser Arbeitszeitstudie will die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Montag vorstellen.

Gericht

Wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz steht ein Schweinemäster aus dem Landkreis Rotenburg ab Montag in Zeven vor Gericht. Der Landwirt soll seine Tiere so gehalten haben, dass sie sich gegenseitig verletzten.

Blitzer

Die Polizei misst in Langenhagen an der B 552 sowie im Bereich Neustadt. Die Region kontrolliert heute in Springe wie schnell gefahren wird; für Raser gibts ein Knöllchen.

USA-Trump-Russland

Mit Äußerungen zur russischen Ukraine-Politik hat US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump den Zweifeln seiner Gegner an seiner außenpolitischen Kompetenz neue Nahrung gegeben. In einem am Sonntag ausgestrahlten Interview mit dem Sender ABC deutete der Republikaner an, er könnte als US-Präsident die russische Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim anerkennen. "Nach dem, was ich gehört habe, wollen die Leute auf der Krim lieber bei Russland sein", sagte Trump. "Wenn unser Land gut mit Russland auskäme, wäre das eine große Sache." Die aktuelle US-Regierung und ihre Verbündeten betrachten die Krim-Annexion bisher als völkerrechtswidrig und erkennen sie nicht an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige