Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Tausende jubeln beim Crazy Crossing
Hannover Meine Stadt Hannover: Tausende jubeln beim Crazy Crossing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 12.08.2018
Der Sieger: Das Team der Löschfregatte Wettmar beim Rennen um den ersten Platz. Quelle: Fotos: Heusel
hannover

Nass und lustig ging es am Sonntag auf dem Maschsee zu. Tausende Besucher verfolgten das 20. traditionelle Funbootrennen „Bahlsen Crazy Crossing“ von Antenne Niedersachsen. Zehn Teams aus Niedersachsen gingen mit ihren selbstgebastelten Booten an den Start. Beim Überqueren des Nordufers mussten die Sportler verschiedene Aufgaben bewältigen. So gab es für das Durchfahren einer Wasserschleuse, das Bewältigen einer Hindernisbahn und dem Treffen beim Torwandwerfen Punkte. Auch die Kreativität der Boote und der Kostüme wurde bewertet.

Sieger wurde am Ende die „Löschfregatte Wettmar“. Das Team der Freiwilligen Feuerwehr ist für eine andere Gruppe eingesprungen. “Wir hatten nur wenig Zeit und haben das Boot in eineinhalb Wochen gebaut“, sagt Kapitän Nick Ledderbohm (30). Das sechsköpfige Team freut sich über den Sieg: „Wir wollten eigentlich nur aus Spaß mitmachen und haben überhaupt nicht damit gerechnet.“ Das Besondere: Das Feuerwehr-Boot aus Fässern und Leitern wurde zuvor von einer Pastorin in Wettmar gesegnet. Was sie mit dem 2500 Euro hohen Preisgeld von Antenne Niedersachsen machen, wissen sie noch nicht. „Darüber haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht.“

Den zweiten Platz belegte das Team „Dynamo Tresen“ aus Burgwedel (2100 Euro Reisegutschein von Tui), Dritter wurde das Boot rund um Rapunzel von den Garbsen City News (500 Euro Preisgeld von Bahlsen), obwohl Rapunzel ihr Haar während der Fahrt verloren hat. Die Teilnehmer des Teams „Fanclub Lumumba“ der Hannover Indians gingen komplett baden. Bei dem Wetter war das bestimmt eine angenehme Abkühlung.

Von Cecelia Spohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!