Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Großer Aufriss in der Packhofstraße
Hannover Meine Stadt Großer Aufriss in der Packhofstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 22.02.2018
Quelle: Behrens
Hannover

Jetzt wird es langsam, aber sicher ernst mit dem angekündigten „Ausbau“ der Großen Packhofstraße in Hannovers Fußgängerzone: Die ersten vorbereitenden Maßnahmen sind gelaufen: Die Stadtverwaltung hat die bisherigen Straßenlaternen entfernen und neue installieren lassen. Die neue Straßenbeleuchtung ist seilgebunden und ein paar Meter über dem Boden und nutzt die sparsame LED-Technik als Leuchtmittel, die eine „sehr wohnliche und angenehme Atmosphäre“ vermitteln soll.

Eigentlich sollte die Einkaufsstraße zwischen „Fossil“ und „Zara“ im vergangenen Jahr schon neu gestaltet werden. Angesetzt sind Kosten von rund 700 000 Euro. Die Straße gilt als eine der „meistfrequentierten Einkaufsstraßen“ in der Innenstadt – und befindet sich doch seit Jahren in einem laut Stadtverwaltung „sehr schlechten Gesamtzustand“. Angesichts gestiegener Belastung durch den Lieferverkehr sei auch die Tragfähigkeit inzwischen nicht mehr ausreichend, der Zu­stand entspreche „nicht mehr den heutigen Anforderungen“.

Allein schon mit dem bloßen Auge ist das erkennbar, betrachtet man mal den Flickenteppich auf dem Boden und hält sich zudem zum Vergleich mal die vom Kröpcke bis zum Steintor und zum Platz der Weltausstellung verlaufende recht neue Bodengestaltung vor Augen. Die Planung sah auch vor, dass am Ende zur Osterstraße hin ein von einem Betonpodest eingefasster Baum eingesetzt wird, der „zum Verweilen und Pausieren einlädt“.

Richtig losgehen sollen die Bauarbeiten laut Stadtverwaltung im März, geplant ist eine „komplette Grund­erneuerung“.

rahü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!