Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Großeinsatz in Hannover: Tatverdächtige weiter flüchtig
Hannover Meine Stadt Großeinsatz in Hannover: Tatverdächtige weiter flüchtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 15.11.2016
Polizeieinsatz mit Spürhunden im Bereich B65/Höversche Straße. Die Polizei sucht zwei flüchtige Männer. Quelle: Elsner
Hannover

Die Einsatzkräfte suchen zwei Männer, die sogenannte Planenschlitzer sein sollen und nach einer Verfolgungsjagd im Bereich der Höverschen Straße gestoppt werden konnten, aber in ein Waldstück flüchteten. Zuvor hatten die aus Richtung Westfalen kommenden Männer eine Kontrolle der Autobahnpolizei auf der A2 durchfahren und flohen mit ihrem Lkw bis zur B65.

Foto: Elsner

Die Polizei ist mit Spürhunden und Wärmebildkameras im Einsatz. Die Beamten hatten das Waldstück schließlich komplett umstellt und haben nach einer Durchsage - in der Hoffnung, dass sich die Männer freiwillig ergeben - begonnen, den Wald nach den flüchtigen Dieben zu durchsuchen. Inzwischen hat die Polizei via Twitter mitgeteilt, dass die Suchmaßnahmen am Südschnellweg beendet sind - allerdings sind die Tatverdächtigen weiterhin flüchtig. Die Polizei warnt Autofahrer in der Region davor, Anhalter mitzunehmen.

Wegen des Polizeieinsatzes gab es Verkehrsprobleme und lange Staus. Die Anschlussstelle Höversche Straße war mehrere Stunden gesperrt, nur jeweils eine Fahrspur auf dem Südschnellweg war zeitweise für den Verkehr frei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!