Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Goldener Keks wandert ins Museum
Hannover Meine Stadt Goldener Keks wandert ins Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 25.04.2013
Krümelmonster unerwünscht! Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

Neben dem goldenen Bahlsen-Keks haben die Ausstellungsmacher ein Schild aufgestellt: Krümelmonster unerwünscht, heißt es darauf. Denn Keksdiebe will das Museum keine.

Der Leibniz-Keks war Anfang Januar von der Fassade des Firmensitzes gestohlen worden. Am 29. Januar tauchte ein Erpresser-Schreiben aufn, das mit dem Wort „Krümelmonster“ unterzeichnet war. Am 5. Februar tauchte der Gold-Keks vor der Leibniz-Universität wieder auf. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Doch warum wird das Firmenwahrzeichen nun im Zusammenhang mit ägyptischen Kunst ausgestellt? Der Grund: Hoetger (1874-1949) wurde vom Fabrikanten Hermann Bahlsen gefördert, den Keks allerdings schuf ein anderer Künstler. Erstmals werden Hoetgers Werke nun bis zum 25. August zusammen mit ägyptischen Originalen präsentiert, wie das Museum am Donnerstag mitteilte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige