Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Gewaltbereite Frankfurt-Fans müssen zurück nach Hessen
Hannover Meine Stadt Gewaltbereite Frankfurt-Fans müssen zurück nach Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 25.10.2015
Die Polizei hat am Nachmittag etwa 120 Frankfurt-Eintracht-Fans am Bischofsholer Damm aufgehalten.
Anzeige
Hannover

Am Bischofsholer Damm (Südstadt), Nahe des SV-Arminia-Geländes, hatten sich am frühen Nachmittag etwa 120 Eintracht-Frankfurt-Fans getroffen. Die Polizei stoppte sie auf dem Weg zur HDI-Arena.Mit einer Hundertschaft und Hundestaffel sorgten die Einsatzkräfte dafür, dass die Situation nicht eskalierte.

Ein Teil der Fans wurde zurück zu ihren Autos gebracht und anschließend weiter an die hessische Grenze begleitet. Die anderen - viele waren mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist - wurden mit Bussen zurück in ihre Heimat gefahren.

Der Bischofsholer Damm war zeitweise gesperrt. sab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Meine Stadt Deutsch-deutsche Geschichte - Unfreiwillig in die DDR

Von 1949 bis 1990 war Deutschland geteilt – ein Umstand, den viele in den 1960er Jahren geborene Bürger sowohl im Osten als auch im Westen als „Normalität“ 
hinnahmen. Die Familie Raufeisen aus Hannover hatte eben Verwandte in der DDR – so dachte der Sohn Thomas. Dass aber der Vater ein DDR-Spion war, erfuhr er erst, als dieser mit der unwissenden Familie unter einem Vorwand in den Osten floh. Eine deutsch-deutsche Fluchtgeschichte.

27.10.2015

Das dürfte die teuerste Bestellung der Fußballgeschichte gewesen sein: Ein 26-Jähriger ist im Amtsgericht Hannover für den Spruch „Acht Cola, acht Bier“ zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt worden. Polizisten hatten den jungen Mann wegen Beleidigung angezeigt.

26.10.2015

Für die einen ist es ein Schandfleck, für die anderen ein wichtiger Teil von Hannover: das Ihme-Zentrum. Die umstrittene Bauruine wurde jetzt Schauplatz eines Kunstprojekts für Kinder.

26.10.2015
Anzeige